<$BlogRSDURL$>
La Gazzetta della BrettspielWelt
Die Sporthighlights aus der BrettspielWelt!

Freitag, April 30, 2004

Piccolo Ligretto Meister

Im Finale um die Ligrettomeisterschaft, gab es leider nicht das erwartete hauchdünne Finale :(
Piccolo konnte sich doch recht deutlich über einem 3:0 (112:65, 108:60, 105:102) Sieg freuen. Lulu konnte ihm leider keine Paroli bieten.
Piccolo reiht sich damit in die Siegerliste ein.

1. Saison: anders
2. Saison: Lulu26
3. Saison: Piccolo


Bis heute abend kann sich noch im Ligretto Forum, noch für die morgen beginnende 4. Saison, angemeldet werden.
Alle Ergebnisse der letzen Saison können auf der Ligen HP nachgelesen werden.
Entenhausen verliert weiter!

Niedergeschlagen verlassen die Spieler aus Entenhausen die Spielfläche. Mit der neuen Cheftrainerin Kampi sollte es endlich den ersten Saisonsieg geben. Zahlreich waren die Fans erschienen. Doch was sie erleben mussten war noch schlimmer als alle Niederlagen bisher. "Man kann ein Spiel verlieren, aber wir haben heute unser Gesicht verloren", bilanzierte tigerlilli treffend nach der 0-12 Heimniederlage gegen Phantasia. Wenig später erteilte Kampi dem kompletten Team Interviewverbot - hinter verschlossenen Türen brodelt es. Spielbeobachter Lammkeule (Mittelerde ist in der kommenden Woche zu Gast in Entenhausen) sah "ein Team ohne Kopf", welches einem "Hühnerhaufen" nahe kam. Experten rechnen schwer damit, dass Entenhausen einen Free Agent aus ARMfeld holen wird, um doch noch um den Klassenerhalt zu kämpfen.

Phantasia übernahm derweil mit einem grandiosem Torvrhältnis von 54:18 die Tabellenführung. "Es läuft einfach", meinte Zerberus, der aber "nicht von der Meisterschaft reden" möchte.
Toledus baut Vorsprung in der Attika-Weltrangliste aus

Nachdem die Attika-Saison um drei Tage verlaengert wurde (28.04.), nutzten die wenigen Nachzuegler ihre Chance zum Austragen der noch offenen Spiele. Lediglich drei Begegnungen fanden keinen Sieger und wurden laut den Statuten mit 1:1 gewertet.

Zwei wichtige Entscheidungen in der 1. und 2. Liga fielen bereits am Sonntag. So konnte sich Toledus mit einem 2:1-Erfolg ueber Thoth die erste Meisterschaft sichern und gleichzeitig seinen Vorsprung in der Weltrangliste ausbauen. Letzterer hatte bereits zuvor eine Serie von Niederlagen einstecken und somit alle Titeltraeume ad acta legen muessen.
Durch seinen Sieg im Nachholspiel gegen Merci, konnte sich Pucky noch auf Rang 3 verbessern, womit er sich in der Weltrangliste auf Platz 11 vorschob. Aergster Verfolger von Gildenmeister Toledus im Worldranking bleibt Meir, der Vizemeister wurde und beim heutigen Turnier als Titelverteidiger sicher wieder voll angreifen wird.

Ein Blick auf die Spitze der Tabelle von Liga 1:
Toledus 14 Punkte, 16:8 Saetze
Meir 14 Punkte, 15:9 Saetze
Pucky 12 Punkte, 14:10 Saetze

Als dritter Absteiger, neben Merci und Gnoph, wird mitand den Gang in Liga 2 antreten muessen.

Dort wird sie unter anderem auch auf Tootles treffen. Im "Final-Spiel" der 2. Spielklasse gelang es diesem nicht gegen rincewind* den dringend benoetigten Satz zu holen und somit verspielte er den schon sichergeglaubten Aufstieg. Die Abschlusstabelle gestaltet sich folgendermassen:

Attikmage 14 Punkte, 16:5 Saetze
rincewind* 13 Punkte, 13:7 Saetze (die Begegnung gegen DunkelEnte wurde 1:1 gewertet)
Hokahey 12 Punkte, 13:8 Saetze
------------------------------------
Tootles 12 Punkte, 12:7 Saetze

Die Plaetze der Zweitligisten luzihund, Kampi, DunkelEnte und magerpaste werden in der naechsten Spielzeit von den Aufsteigern aus Liga 3A (Jere und Primy) und Liga 3B (soleluna und coyote74) uebernommen.
Carcassonne-Plage - Das Überraschungsteam der Städteliga

Fünf Spieltage sind vorrüber und auf Platz 2 der Tabelle steht ein Team, das wohl nur Insider so hoch erwartet haben. Die junge Truppe aus Carcassonne-Plage hat nicht nur 4 Siege in 5 Spielen feiern dürfen, sondern darunter sind sogar Erfolge über Hollinden (1.) und NightowlsHome (6.). Lediglich zum Saisonauftakt musste man sich bei Besserwisserministerium geschlagen geben. Dieser Erfolg hat einen Namen: kasskados ist der unbestrittene Leithengst im Team. Seinen grandiosen Aufstellungskünsten sind inzwischen einige Punkte zu verdanken. Dabei liegt die Stärke des Team klar zuhause. "In Hollinden wollen wir die schlagen", sagt campino und hofft damit auf Revanche. Es gibt aber auch Stimmen, die von einem zeitlich begrenzten Höhenflug reden. So meinte der Teamkapitän Romario des jüngst unterlegenen Hollywoods: "Uns klebt die Scheisse an den Schuhen, die hatten mehr Glück als ein Lammkeule in 3 Turnieren zusammen". Mit Spannung wird das Ende der Partie bei TrulasuVillage (2.) erwartet. Zu Gast bei den anderen Überraschungsmannschaft wäre ein Punktgewinn für die Franzosen wie ein Sieg. Derzeit liegt man allerdings 2-6 zurück und Toledus sieht den Sieg seiner Mannschaft "nicht gefährdet", was wohl mit daran liegt, dass er persönlich noch ran muss (Halali vs. Schuk).
Teammasskotchen toto_

Nach dem Fehlstart von Rührei in die Saison wurden dort Kontermassnahmen ergriffen. "Wir waren alle zusammen 2 Tage im Phantasialand. Es ist viel Alkohol geflossen und die Stimmung im Team ist stark gestiegen", meinte Dipmaster, der nach Aussagee von BadPritt "nackt auf dem Tisch" getanzt haben soll.

Donnerstag, April 29, 2004

Spannung in der Königsliga

Im Spitzenspiel der Vielseitigkeitsliga zwischen Titelverteidiger TORBEN und Vizemeister tamihiko71b wurde tamihiko heute von TORBEN 6-1 abgefertigt. Einzig und allein im Go konnte der 4 Dan-Spieler gegen den souverän auftretenden TORBEN punkten, da stand es nach Bluff, Ligretto, Attika, Bazaar und Metro allerdings schon 5-0. Im abschließenden Clans gewann TORBEN mit 1 Punkt Vorsprung. Somit haben beide jetzt 2 Minuspunkte auf dem Konto, nachdem sich TORBEN schon eine peinliche Niederlage gegen hampelhorst geleistet hat. Dennoch sieht es auf Grund des Torverhältnisses zur Zeit besser für TORBEN (Restprogramm Kartoffel, Puff und campino) als für tamihiko71b (Restprogramm: Puff, Thoth und Ulkomaalainen). Chancen hat auch noch Puff, der bisher 2 Unentschieden und 3 Siege auf dem Konto hat, allerdings in der letzten Saison gegen TORBEN und tamihiko71b verloren hat. So blicken alle gespannt auf TORBEN, der bekanntlich auch gerne mal an seiner Überheblichkeit scheitert oder auch mal nach einem Fläschchen Wein zum Liga-Spiel antritt.

Ebenfalls Spannung herrscht am Tabellenende wo sich die Kandidaten Kartoffel, Ulkomaalainen, Superfred und campino um den rettenden 7. Platz streiten. Ganz finster sieht es hier schon für Superfred und Aufsteiger campino aus, die sich jeweils schon eine 0-6-Niederlage eingefangen haben und somit ein ganz schwaches Torverhältnis aufweisen. Die besten Chancen hat hier noch Kartoffel, die sich im direkten Duell gegen Superfred bereits mit 6-2 durchsetzen konnte. Doch wird es Ligamanager Ulkomaalainen, der bereits in der letzten Saison nur knapp am Abstieg vorbei geschrammt ist, wieder gelingen die Klasse zu halten?

Man darf zu Recht gespannt sein, was sich in der Topp-Liga der BSW entwickelt. Zur Zeit wird dort auch über eine Umstrukturierung zur nächsten Saison nachgedacht, in der die zu spielenden Spiele gelost werden sollen, womit das Glückselement deutlich steigen dürfte. Allerdings hofft man auch, eine breitere Masse anzusprechen.
Dragon Lammkeule

Im Dragon Fight der Dvonn-Gilde zwischen Lammkeule und Herausforderer thor heißt der Sieger Lammkeule. Damit bleibt er auch zum wiederholten Male als Dragon ungeschlagen. Keiner der bisherigen Herausforderer TORBEN, yzemaze, tamihiko71b, xandern und thor konnte ihn bisher besiegen. Im Best of 24-Match sah es nach 2 Spieltagen á 6 Spiele schon nach einem sicheren Sieg aus (Zwischenstand 11-1). Doch was war am heutigen 3. Spieltag los? War Lammkeule betrunken? Sätze wie: "ach, ich zieh echt nur hin und her" oder auch "mir ist das ergebnis vollkommen egal" sind für den ELO-Hai Lammkeule absolut untypisch. So kam es dass sich thor noch einmal Hoffnung machen konnte, nachdem er 5 Partien in Folge gewann. Doch dann machte Lammkeule mit einem abschließenden 26-0 endgültig den Sack zu und ist alter und neuer Dragon mit einem Gesamtergebnis von 12-6.

In der Dvonn-Gilde tut sich ansonsten zur Zeit auch nichts, für die Zukunft sieht es nicht sehr gut aus nachdem Turniermeister xandern zurückgetreten und Kartoffel, die lange Zeit die Turniere betreut hat, sogar aus der Gilde ausgetreten ist. Somit sieht es in der Gilde nicht danach aus, als ob der bisherige Turnier-Zyklus fortgesetzt werden kann. Dieser sah jeweils monatlich verschoben alle 3 Monate ein Anfänger-, ein Fortgeschrittenen- und ein Turnier für die besten 8 Dvonn-Spieler vor.

So wird es mal wieder Zeit für ein bisschen Konkurrenz für Lammkeule. Er selbst meinte auch schon während des Dragon Fights: "ich will mal wieder so nen TORBEN im Finale!" Gut für die Spannung wäre das vermutlich, der letzte Dragon Fight der beiden ging äußert knapp an Lammkeule.

Mittwoch, April 28, 2004

Städte-Liga: Entenhausen feuert Team-Captain!

Bereits nach 3 enttäuschenden Spieltagen und 0 Punkten auf dem Konto wurde der bisherige Captain kkater durch Interims-Captain Kampi ersetzt. Gerüchteweise gab es Streit in Entenhausen, woraufhin sich kkater vorerst einmal aus dem ärgsten Geschehen heraushalten will. Man darf gespannt sein sich wie die Mannschaft um die beiden Lost Cities-Schwergewichte tigerlili und Kampi in Zunkunft präsentieren wird.

Ebenfalls nicht rund läuft es in Nightowlshome. Im Spiel gegen Hollywood gab es nur ein 6:6, damit sind auf dem Weg zum Titel zwei weitere Punkte verloren gegangen. Symptomatisch hier, dass Naphets das wichtige Yinsh-Duell gegen Olympia-Sieger Romario verlor, obwohl er in der letzten Saison der Yinsh-Liga noch zwei Mal gewonnen hatte. Für die Zukunft ist auch Team-intern Konflikt zu erwarten. Während Team-Captain tamihiko71b eher die Ruhe im Spiel liebt, fordert Bürgermeisterin Ashrah, die sich selbst scheinbar nicht aktiv an den Wettkämpfen beteiligen möchte, mehr Zuschauer bei den Partien. Quo vadis NOH?
Ligretto Finale

Die Ligo Gilde lädt zum großen Liga Finale heute Abend um 19Uhr ein.
Auf dem Programm steht die Best of 5 Serie zwischen Titelverteidigerin Lulu26 und Herausforderer Piccolo.

Lulu´s weg ins Finale führte über Salia(3:0), lisalein(3:1) und 2 fache Vizemeisterin Liene(3:1).
Piccolo dagegen durfte sich mit susel(3:0), Schneewittchen(3:2) und poschdi(3:2) messen.
Es dürfte wohl wie bisher immer ein sehr spannende Finalserie werden.

In der Regulären Saison belegten die beide die Plätze 3 (Piccolo) und 4 (Lulu). Das Ligaspiel der beiden, konnte sich damals Lulu mit einem 102:83 Erfolg sichern.

Dienstag, April 27, 2004

Neues Schmierblatt?

In Insiderkreisen wird bereits über die Gründung einer brandneuen Zeitung gemunkelt. Als Chefredakteur soll demnach Stürmerstar Romario aus Hollywood (C94) aktiv werden. "Die neue Gazzetta agiert ganz offensichtlich auf dem Niveau einer Bild oder Express." Die Berichterstattung sei unseriös und aufgepushte Teilwahrheiten führten lediglich zur Steigerung des Interessantheitsgrades. "SKANDAL!", so Romario wörtlich.
Die Idee der neuen Zeitung sei jedoch keineswegs, etwas eigenständiges auf die Beine zu stellen, sondern ginge es vielmehr darum, die frechen Lügen der Gazzetta aufzudecken und sie dem User zu vermitteln. "Der naive Gazzetta-Durchschnittsleser neigt halt dazu, alles zu glauben, was er liest. Vor allem, wenn ich diese frei erfundenen Zitate lese, könnte ich tagelang den Himmel ankotzen!", zeigte sich Romario entsetzt.
Zum genauen Erscheinungstermin wollte er jedoch keine Angaben machen. Wir dürfen also gespannt sein... :-)

Montag, April 26, 2004

Am heutigen Tage wurde das Frühlingsturnier der Meuterer-Gilde gespielt. 30 Spieler gingen im Dänischen System an den Start. Das Dänische System ähnelt dem Schweizer System (möglichst punktgleiche Spieler gegeneinander), aber es können Spieler auch mehrmals aufeinandertreffen, was im Schweizer System nicht der Fall ist.

Nach der zweiten Runde (erste Tabelle) hatten sich Jetman und Trollkin mit je zwei Siegen, vor einem Verfolgerfeld bestehend aus Barnabas, carina58, Defdamesdompi und prof mit je einem Sieg und einem zweiten Platz, den geteilten ersten Platz gesichert.

In der dritten Runde kam es dann auch zum Aufeinandertreffen von Trollkin, Jetman, carina58 und Defdamesdompi, welches letzterer klar für sich entscheiden konnte. Da Jetman dann leider das Turnier beenden musste, erhielt Trollkin mit Defdamesdompi einen neuen Tabellennachbarn (beide 13 Punkte). Verfolgerfeld: 3. coyote74; 4. Aruliho; 5. Wichtelfee; 6./7. Barnabas und prof.

Die vierte Runde brachte dann wieder Defdamesdompi und Trollkin an den ersten Tisch. Zu ihnen durften sich Aruliho und coyote74 gesellen. Die Verfolger spielten derweil am zweiten Tisch, verzweifelt bemüht, nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Am ersten Tisch konnte sich dann wiederum Defdamesdompi mit 39 Punkten klar gegenüber Trollkin (30 Punkte) durchsetzen, womit er die alleinige Tabellenspitze übernehmen konnte. Am zweiten Tisch teilten sich Barnabas und prof mit je 36 Punkten den Sieg, was keinen von beiden richtig weiterbrachte. Die Tabelle vor der entscheidenden fünften Runde sah somit folgendermaßen aus:

1. Defdamesdompi 18 SP
2. Trollkin 15 SP
3.-5. Aruliho 14,5 SP
3.-5. Barnabas 14,5 SP
3.-5. prof 14,5 SP
6.-7. Lunit 13,5 SP
6.-7. SinaSH 13,5 SP
8. coyote74 13 SP

Somit kam es in der letzten Runde zum Aufeinandertreffen der ersten acht Spieler an den ersten beiden Tischen.

An Tisch Nr. 1 konnte sich dann letztendlich Barnabas knapp den Sieg vor Defdamesdompi sichern. Am Tisch Nr. 2 setzte sich SinaSH durch, was ihr in der Gesamttabelle den dritten Platz brachte.

Am Ende hatte dann Defdamesdompi mit 21 Punkten die Nase vorn. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten Barnabas mit 19,5 Punkten und SinaSH mit 18,5 Punkten.

Ein gut organisiertes Turnier von uvo, welches ohne große Verzögerungen über die Bühne gebracht wurde.

Sonntag, April 25, 2004

Remis im Topspiel: NightowlsHome vs. Hollinden 6-6

Im mit Spannung erwarteten Spiel zwischen dem Topfavoriten NightowlsHome und den Olympiaabsahnern aus Hollinden kam es am späten Abend zu einem 6-6. Zum Auftakt hatte tamihiko71b sich als Revanche für die Niederlage in der VSL einen Sieg gegen campino im TA geholt. TORBEN glich gegen liese im Ligretto aus. Naphets aber brachte im Duell der Top-Yinshstars der Städteliga gegen hampelhorst sein Team wieder nach vorn. Einen faden Beigeschmack hinterließ beim im CCE unterlegenen muggel_b wohl zurecht das Verhalten des verwirrt wirkenden Baengs. Madmax zeigte sich davon nicht irritiert und überzeugte im San Juan mit einem Sieg gegen den bis dahin noch in der ELO Wertung führenden Kintaro, dem es wohl nicht gut tat in der letzten Zeit kompetenten Gegnern auszuweichen. Damit war NOH klar im Vorteil, da im letzten Spiel Attikarstligist kiddi gegen cincinnata ran musste. Doch wie so oft kam alles anders. Nach nicht einmal 5 Minuten hatte cincinnata die Heiligtümer verbunden und Hollinden einen Punkt gerettet.
Durch einen bereits komplett gespielten 12-0 Heimsieg gegen Mobimuck übernimmt Hollinden damit zwischenzeitlich die Tabellenspitze. Das punktgleiche TrulasuVillage hat aber noch ein Spiel mehr ausstehen.
1:0 für ZION

Das gestrige vierte Weltranglistenturnier 2004 der Siedler-Gilde hielt etliche Überraschungen parat. Die erste gab es für die Organisation, welche 7 fehlende Teilnehmer ersetzen musste. Darunter auch Olympiazweiter Heile samt seiner Gespielin snoopy. Insider-Informationen zufolge, sollen sie bis in die Morgenstunden in einer Heidelberger Nobeldisko gefeiert haben. Die Siedler-Gilde behält sich disziplinarische Maßnahmen vor. Während des Turnierverlaufs erklärte SiedlerSchiri uns gegenüber, dass eine Sperre für weitere Turniere durchaus in Frage käme. Abgesehen von der kleine Verzögerung des Starts hatte die Organisation allerdings wie gewohnt alles im Griff. Teilnehmer äußerten sich dementsprechend auch zufrieden.
Nach einem beherzten yell des Aldermanns Barnabas fanden sich reichlich Ersatzspieler, so dass mit einer geringen Verzögerung um 19:00 dann doch mit 32 Spielern gestartet werden konnte. In Runde 1 konnte sich von den Favoriten nur labelleisa, FlyingAngel, Lehm, NEO und yzemaze mit einem Sieg eine gute Ausgangsposition verschaffen. Der Weltranglistendritte des letzten Jahres Mechti und Ligachampion ThomasBetz strauchelten bereits früh. Beide sollten im weiteren Turnierverlauf keine Rolle mehr spielen. Experten munkelten, dass Mechti nach der langen Winterpause noch nicht in Form sei und ThomasBetz die harte Umstellung vom 3er auf das anspruchsvollere 4er in seiner noch jungen Karriere bisher nicht geschafft habe. Ebenfalls wirklungslos verpuffte seine Mecker- und Jammertaktik (in Tradition des legendären Michii).
In Runde 2 gab es einige Außenseitersiege, so dass sich Erstteilnehmer wie TheTrueHorn, Defdamesdompi und Herod1as langsam zu Finalfavoriten mauserten. Die eingangs erwähnten Gewinner der ersten Runde konnten keine Siege nachlegen und musste so um den Finaleinzug bangen.
Mit dem Schicksal sollte hier insbesondere labelleisa hadern, welche mit 9 Siegpunkten den Sieg und damit das Finale nur knapp verpasste. Ebenfalls frustriert zeigte sich yzemaze nach einem abschliessenden 3. Platz verpasste er bei seiner dritten Teilnahme dieses Jahr zum ersten Mal das Finale: "Nicht zu fassen, wie blind manche Amateure den Räuber setzen." Mit souveränen Siegen sicherten sich Defdamesdompi, NEO, FlyingAngel und TheTrueHorn die Finalteilnahme. komplettiert wurden diese vier durch die konstant spielenden Lehm, kleene_deern, Mime und Herod1as, welcher sich nur dank des besseren Siegpunktquotienten gegenüber daveb02 durchsetzen konnte. Die rote Laterne erreichte wieder einmal der Hara Urara der Siedler-Turniere ExkoSven.
Im 1. Finalspiel lieferten sich lange Zeit FlyingAngel mit einer auf Strassenbau ausgelegten Taktik und Defdamesdompi als Allrounder einen harten Kampf um die längste Handelsstrasse. Mime verliess sich ganz auf Erz und Getreide und blieb damit dann auch chancenlos. Herod1as spielte die legendäre Speedy-Taktik. Seine Entwicklungskartenübermacht sollte dann letzten Endes auch das entscheidende Momentum sein. Während sich Defdamesdompi und FlyingAngel gegenseitig aufrieben konnte er in aller Ruhe mit Siegpunkten das Spiel für sich entscheiden und sich einen gelungen Einstieg in die Weltranglistenserie sowie 400 Taler Siegprämie sichern.
Das 2. Finalspiel wurde durch einen taktischen Winkelzug sondergleichen entschieden. Nach einer recht mauen Anfangsphase gab NEO auf, er sah keine Chance mehr. Doch angeschlagene Boxer sind ja bekanntlich die gefährlichsten - insbesondere wenn sie einen ordentlichen Wumms im Ärmel haben: NEO spielte auf Entwicklungskarten und hatten deren schon nach wenigen Runden drei. Im weiteren Verlauf konnt sich kleene_deern die längste Handelsstrasse sichern und auf 7 Siegpunkte davonziehen, während Lehm und TheTrueHorn ebenso wie NEO mit 4 Punkten vor sich hin dümpelten... Nachdem letztere zwei die ersten Städte des Spiels bauten ging es Schlag auf Schlag. NEOs Zahlen liefen nun plötzlich, er agierte dann natürlich klassisch: 3. Ritter spielen, ein paar Strassen bauen, Siegpunkt aufdecken und haushoch gewinnen - alles in einem Zug wie man es von einem Profi gewohnt ist. Bei seiner zweiten Teilnahme dieses Jahr musste er sich nicht wie im Januar-Turnier der Heaven&Hell-Connection beugen, sondern zeigte, wozu er fähig ist.
Laut sid ist NEO sogar bereit sich einen Wecker zuzulegen, um weitere Turniere nicht zu verpassen, seine Chancen auf einen vorderen Platz in der Weltrangliste stehen gut. Hier übernahm FlyingAngel dank ihrer Finalteilnahme die alleinige Führung. Ihr fehlt allerdings ein wirkliches Spitzenresultat - über Platz 3 kam sie bisher nicht hinaus. NEO und Mime verbesserten sich jeweils um elf Plätze auf den 3. respektive 4. Platz. yzemaze rutschte von eins auf zwei ab.
Das nächste Turnier im Mai wird dann hoffentlich wieder mit dem letztjährigen Weltranglistengewinner und Olympiasieger Ren aufwarten können, der nach mehreren enttäuschenden Turnieren diesmal eine Auszeit nahm.

Samstag, April 24, 2004

Durchmarsch Lammkeule!

20 Teilnehmer fanden sich heute um 15 Uhr zum Metro-Turnier ein. 6 Runden im Schweizer System wurden gespielt. "Dabei sein ist alles" sagte sich ExkoSven, der nach 6 Spielen exakt 0 Punkte auf dem Konto verbuchen konnte. Anders lief es bei Turnier-Favorit Lammkeule, der nichts anbrennen ließ und einen Durchmarsch mit 6 Siegen hinlegte. "Bei dem Glück kein Wunder" meinte der Zweite Romario. Außerdem mokierte er die "bei weitem schlechtesten Karten". Für 5 Siege reichten die Karten aber dennoch. Auf den weiteren Plätzen folgten mit je 4 Siegen Tiannanmen, der eine perfekte Organisation ablieferte: Pünktlicher Beginn, pünktliches Ende und die Homepage war immer aktuell. Ebenfalls 4 Siege bei etwas schlechterer Buchholzwertung wiesen rom, Polli und Aruliho auf.
Städteliga - 2.Liga gegründet!

Sie ist erst wenige Wochen alt und schon hat sie Nachwuchs. Die Städteliga bekommt ihre 2.Klasse. TrulasuVillage übernimmt die Schirmherrschaft einer neuen 14er Gruppe, die zum 1.5. starten wird und dann passend mit Liga 1 endet. So einigten sich Toledus ("es ist uns eine große Freude diese Aufgabe zu übernehmen") und TORBEN bereits auf 3 Auf- und Absteiger bei Saisonende. Anmeldung sowie die spätere Ergebnismeldung findet komplett im TV-Forum statt. Ebenso ist der aktuelle Tabellenführer von Liga 1 in Streitfragen zuständig.

Der Topfavorit aus NightowlsHome hat derweil etwas Sand im Getriebe. Im Auswärtsspiel bei Carcassonne-Plage läuft es wie von Madmax befürchtet. Schon vor dem 6.Spiel stehen die Franzosen bei einer 8-2 Führung bereits als Sieger fest. Im Heimspiel gegen Hollinden ist bei 4-4 noch alles offen. Vermutlich heute finden die entscheidenden Partien kiddi vs. cincinnata (Attika) und Madmax vs. Kintaro (SanJuan) statt. Zudem verlor liese bereits ihr Spiel CI gegen Aviator. Somit steht es gegen Rivendell 0-2.
Mittelerde weiter auf Talfahrt

Die Krise setzt sich weiter fort in Mittelerde. Nach hartem Kampf verliert das Team um Lammkeule wichtige Punkte gegen das ebenfalls krisengeschüttelte Babylon. Kapitän Tootles im Freudenrausch nach dem entscheidenden Yinsh-Sieg von Liza gegen Fernsehmon: "Das war die Wende bei uns !"

Spannung bestimmte den Spieltag zwischen den beiden Mannschaften, die im Vorfeld der Saison als Mitfavoriten genannt wurden. Dabei fing alles nach Plan an. Dawn fertigte die umstrittene Nessi in San Juan klar mit 2:0 ab, und im Duell der Teamkapitäne behielt Lammkeule knapp die Oberhand gegen Tootles bei seinem glücklichen 1:0-Sieg in CCE. Doch dann wendete sich das Blatt. In TA konnte Heile gegen die Ex-Babylonierin Frechhexl, Holger69 gegen Ketty in CI den Ausgleich auf die Gäste schaffen. Es kam also auf die letzten beiden Duelle an. Alles schien für Mittelerde zu sprechen, zumal HosaRa souverän die Punkte gegen snoopy in CantStop einfahren konnte. Alles schaute nun zum Yinsh-Duell zwischen dem favorisierten Fernsehmon und der angeschlagenen Liza. Diese konnte sich aber von Fieberkrämpfen geschüttelt und trotz deutlichem Plus an Fans aus Mittelerde knapp mit 2:1 durchsetzen und schaffte so die große Sensation.

Babylon wartet zwar immer noch auf den ersten Sieg in der Städteliga, jedoch sieht man der Zukunft nun bedeutend lockerer entgegen - scheint sich doch die Lage wieder etwas zu entspannen nach den Diskussionen der letzten Tage. In Mittelerde hingegen macht sich Frust breit. Bürgermeister Dawn soll sich Gerüchten nach schon nach einer Unterstützung für Kapitän Lammkeule umgesehen haben. Jedoch zeigte sich Dawn sportlich fair gegenüber den Gästen aus Babylon: "Ich gratuliere erstmal Babylon zu dem Unentschieden. Das war gut gespielt und den Punkt nehmen sie verdient mit nach Hause. Weiterhin denke ich, dass von unserer jungen Mannschaft noch einiges zu erwarten ist, auch nach diesem kleinen Rückschlag."

Freitag, April 23, 2004

Erstes Tongiaki-Turnier der BSW

Soeben wurde das erste Tongiaki-Turnier mit 17 Teilnehmern beendet. Es fand in einer Art doppelten K.O.-Modus statt, der allerdings einige Tücken mit sich brachte. Zunächst wurde mit deutlich Verspätung eine 2er-Runde gespielt in der 5 Partien stattfanden und 7 Freilose verteilt wurden. Zum Teil gab es organisatorische Probleme bei Barnabas und eldooderino, deren erstes Turnier dies war, und zum Teil waren die Teilnehmer, ob eines eher unübersichtlichen Turnierplans (s. hier) verwirrt. In Runde 2 griff man dann glücklicherweise auf das Forum zurück (s. hier), sodass die 3er-Partien, in denen die ersten beiden weiter gekommen sind und der Verlierer wie die Verlierer in der ersten Runde in die Trostrunde mussten, problemlos über die Bühne gingen. Ab Runde 3 wurden dann 4er-Partien gespielt, in denen jeweils die ersten beiden weiter kamen. Ein scheinbar interessanter Modus, in dem sich sowohl in der Hauptrunde als auch in der Trostrunde jeweils die ersten beiden für die nächste Runde qualifiziert haben. Dabei wurde beim Trostrunden-Zweig eine Runde mehr gespielt, in der die beiden Verlierer des letzten Hauptrunden-Spiels und die beiden ersten der letzten beiden Trostrunden zwei weitere Finalisten ausgespiel haben. Im Turnier-Verlauf kam es so zu einem Finale (Lammkeule, hampelhorst, MiKä und nachtfalter), das exakt so schon in Runde 4, der letzten Hauptrunde, stattgefunden hatte. Am Ende setzte sich hampelhorst in einem eher nicht so spannenden Finale vor Lammkeule und MiKä durch, nachdem es in der Vorrunde genau umgekehrt ausgesehen hatte.

Alles in allem ein Turnier, das so wohl nicht wieder stattfinden wird. Zu viele Probleme bringt der Modus mit sich. Dazu Turniermeister Barnabas: "Wir wollten auch mal ein Turnier planen mit einem unbekannten Modus." Da kann man wohl sagen, dass sich Altbewährtes manchmal doch ganz gut bewährt. Der Startspieler-Problematik bei Tongiaki ist so jedenfalls nicht beizukommen. Schwerer wiegt aber eine Ungerechtigkeit für die beiden Sieger der Hauptrunde, das sie sich im Gegensatz zu allen Trostrunden-Spielern keine Niederlage mehr erlauben dürfen. Ein Problem, dem im 2er-K.O.-System mit einem doppelten Finale begegnet wird, was sich aber auf den 4er-Modus nicht so leicht übertragen lässt. So bleibt abzuwarten wie das nächste Tongiaki-Turnier verlaufen wird...

Der erste Durchgang war jedenfalls schon mal ein Spaß für alle Beteiligten!

Ligretto Finale komplett

Nachdem Lulu betreits vor 2 Tagen ihren erneuten Finaleinzug feiern konnte, legt heute Piccolo nach.
Mit einem knappen 3:2 über postman19, steht er nun erstmals im Finale.
Er ging schnell mit 2:0 in Führung (112:14, 109:49) und sah schon fast als klarer Sieger aus.
Vielleicht hat er schon ein bissle zu viel vom Finale geträumt, wodurch poschdi mit 2 Siegen (34:108, 107:111) noch einmal zurück ins Spiel fand.
Das Entscheidungspiel ging dann doch recht deutlich mit 102:28 an Picco.

poschdi
Krise in Mittelerde

Die stark in die Liga gestarteten Jungs und Mädels aus Mittelerde sind zurück auf dem Boden der Tatsachen. Zu Gast bei Queen's Gambit hagelt es eine Niederlage nach der anderen. Selbst Captain Lammkeule war in seiner Paradedisziplin CCE gegen rom nur Statist. "Es ging garnichts, er hatte alles - ich nichts", berichtete Keule niedergeschlagen. 8-0 führt QG und hat damit bereits die 3 Punkte sicher. Auch im Heimspiel gegen das angeschlagene Team aus Babylon steht es "nur" 4-4. In den Spielen HosaRa - snoopy (CS) und Fernsehmon - Liza (Yinsh) geht es daher um alles. "Wir werden das mentale Tief des Gegners nutzen, um unseren ersten Auswärtssieg zu feiern", kündigte Heile wie gewohnt selbstbewusst an.

TrulasuVillage heisst dagegen die Mannschaft der Stunde. Nach dem Sieg über Entenhausen gelang nun auch ein Erfolg bei Rührei. Hier kam es im Ligrettospiel fry vs. Jenny87 zum Eklat: BadPritt unterstellte der Gastmannschaft Betrug. Nachgewiesen werden konnte aber scheinbar nichts. TrulasuVillage hat nun 10 Punkte aus 3 Spielen und macht sich damit zu einem heissen Titelanwärter.

Donnerstag, April 22, 2004

Saisonfinale der Attikaliga

Nach den Qualifikationsdurchgaengen zu Beginn des Jahres, fiel Mitte Maerz der Startschuss zur ersten Saison der Attikaliga. Die Spieler wurden, gemaess ihrer Platzierung in der Vorbereitung, vier Ligen zugeteilt: 1, 2, 3A und 3B. Die Modi “jeder-gegen-jeden” und “best-of-three” fanden breite Zustimmung bei den Akteuren und zur Halbzeit der Saison waren auch bereits ueber 50% aller Spiele absolviert.

Waehrend sich noch in der Qualifikation die Favoriten schnell herauskristallisierten und bei manchen fast so etwas wie Langeweile aufkam, haette die laufende Spielzeit kaum spannender sein koennen (Anmerkung zu den Zahlen in Klammern: Siegpunkte; Spielpunkte, ausstehende Spiele):

Liga 3B (8 Teilnehmer, 2 Aufsteiger)
In der zahlenmaessig kleinsten Spielklasse, der Liga 3B, ist die Entscheidung bereits gefallen. soleluna (12,12:6,0) und coyote74 (12,12:3,0) liessen hier nichts anbrennen und koennen nun die Sektkorken knallen lassen. Mitaufstiegsfavorit Madmax (6,8:4,2) dagegen muss nach zwei Niederlagen in der naechsten Saison einen neuen Anlauf starten.

Liga 3A (9 Teilnehmer, 2 Aufsteiger)
In Liga 3A ist nur sicher, dass noch nichts sicher ist. Jere (10,11:6,0) und mermaid (10,11:8,0) haben die Spitze der Tabelle erklimmen koennen, allerdings haben neben Primy (8,9:3,3) die Teilnehmer Sternenfahrer (6,7:5,3) und golddragon (4,5:3,5) noch gute Chancen auf einen der beiden begehrten Plaetze an der Sonne.

Liga 2 (10 Teilnehmer, 3 Auf- und 4 Absteiger)
Lediglich zwei Spiele sind noch in Liga 2 auszutragen und hier geht’s um die (rinds)Wurst. Waehrend Attikmage (14,16:5,0) schnell klarmachte, dass die zweite Spielklasse nur eine kurze Zwischenstation fuer ihn sein wird, entfachte ein heisser Kampf um die verbleibenden zwei Aufstiegsplaetze. Von mindestens vier-fuenf aussichtsreichen Kandidaten blieben gegen Ende nur noch drei uebrig: Hokahey (12,13:8,0), der nicht mehr aktiv in das Geschehen eingreifen kann, und rincewind* (10,11:6,2) und Tootles (12,12:5,1), die sich in der wohl alles entscheidenden Partie gegenueberstehen werden. Den beschwerlichen Gang in die 3.Ligen muessen leider antreten: magerpaste, Kampi, luzihund und DunkelEnte.

Liga 1 (10 Teilnehmer, 3 Absteiger)
Auch in der “Premier League” knistert es vor Spannung: Der von vielen erwartete Durchmarsch von Attika-As Meir (14,15:9,0) blieb aus und zwei weitere Hochkaraeter sitzen ihm nun dicht im Nacken. Ausgerechnet diese zwei, Toledus (12,14:7,1) und Thoth (10,10:7,3), werden noch aufeinandertreffen und somit ein wichtiges Wort in puncto Meisterschaft haben. Als Absteiger stehen Gnoph (in dessen Gegenwart man den Ausdruck “1:2” besser nicht erwaehnen sollte *g) und Merci bereits fest.

Die laufende Spielzeit wird am 25.04. enden, der Startschuss fuer die neue Saison faellt am 14. Mai. Wettkampfstimmung wird sicherlich auch wieder am naechsten Freitag (30.04.) aufkommen, wenn die Hafen-, Festung-, Stadt- und Strassenbauer beim 2. grossen offiziellen Attikaturnier aufeinandertreffen.
Anmelden kann man sich entweder hier oder hier (vorher auf der Hauptseite einloggen)

"Klick auf 'Artikel Abschicken', du Amphore"

Jaja... is ja gut... ich mach ja schon!!

rince
Ligretto Kurzmitteilung

In der gestrigen Nacht, verlor Liene ihre Playoffspiel gegen Lulu26 mit (84-103, 105-107, 106-66, 87-103). Lulu steht somit wieder im Finale wo sie ihren Titel verteidigen möchte.
Der Gegner wird im Spiel Piccolo vs. poschdi ermittelt.


poschdi

Mittwoch, April 21, 2004

TralasuVillage übernimmt Tabellenspitze

Mit einem klaren 10-2 Heimsieg gegen Entenhausen übernimmt das Team aus TrulasuVillage die Tabellenspitze der Städteliga.

Die Einzelergebnisse:
Attika: Toledus: Sharona 2:0
Cafe: Kraml: kkater 0:2
CCE: Emmitt: greebo 2:0
CS: Kyra: HaGe 2:0
Ligo: Jenny87: tigerlili 2:0
TA: Cybermaus: Kampi 2:0

Die Ligaleitung teilte derweil mit, dass alle Einzelspiele mit 2-0, 0-2 oder 1-1 gewertet werden, um bei möglichen halben Punkten eine korrekte Tabelle liefern zu können.
Ligretto Playoffs

Gestern abend wurde das letzte Viertelfinale absolviert.
Nachdem, wie bereits im vorherigen Artikel erwähnt, hatte Piccolo, Schneewittchen mit 3:2 geschlagen.
Piccolo´s Halbfinalgegner wurde in der Partie anders vs. postman19 ermittelt. anders hatte die ganze letzte Woche schon mit Problemen an seiner Maus zukämpfen, worauf die Begegnung bis zum letzten Tag nachhinten verschoben wurde. Die Best of 5 Serie wurde vorallem durch herrliche Ligokarten auf Seiten von postman19 überschattet. Aufgrund dieser beiden Punkte ging das Spiel doch relativ deutlich zu Gunsten von postman19 aus(113:62, 112:57, 68:106, 118,40)
Im 3. Viertelfinale traf Titelverteidigerin Lulu26 auf lisalein, die überschassend Astaroth im Achtelfinale rauswerfen konnte. lisalein legte auch gleich gut los und führte nach einem 79:129 Sieg mit 1:0. In den restlichen Partien war Lulu dann aber tonangebend. Sie gewann alle Spiele mit ca 30 Punkten Diffenz (100:73, 117:81, 113:77)
Das letzte Viertelfinale machten Liene und Gluecksschwein unter sich aus. Wobei Vizemeisterin Liene nichts anbrennen lies und mit einem klaren 3:0 ins Halbfinale einzog.(110:76, 109:65, 107:85) Sie ist damit die einzigste noch verbleibende Spielerin, die in dieser Saison noch ohne Playoffniederlage ist.

Im Halbfinale kommt es nun zur Wiederauflage des letzjährigen Finals, welches Lulu damals knapp mit 3:2 für sich entscheiden konnte.
Auch das 2. Halbfinale Piccolo vs. poschdi gab es bereits letzte Saison, damals schon im Achtelfinale, was Piccolo klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte.

Kommt es nun zum reinen GameIsland2 Finale zwischen Liene und postman19?
Wir dürfen gespannt sein.

poschdi

Dienstag, April 20, 2004

Städteliga: Dicke Luft im Team Babylon

In einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz im Rathaus zu Babylon am frühen Morgen distanzierte sich Teamkapitän Tootles von seiner Bürgermeisterin Nessi. Diese übte in den vergangenen Tagen in mehreren Interviews mit der Gazzetta Kritik an den eigenen Spielern. Zudem spielte sie sich als vermeintliche Teamkapitänin in den Vordergrund und stellte Überlegungen an, mit Heile einen der Leistungsträger aus der Mannschaft zu werfen. "Mir fiel die Kinnlade runter, als ich das lesen musste" meinte Tootles, "und das ausgerechnet von Nessi." Aus internen Kreisen wurde bekannt, daß sich Nessi am zweiten Spieltag in den Skiurlaub geflüchtet hat, während ihre Mannschaftskollegen ein hart umkämpftes Unentschieden gegen TrulasuVillage erreichten.

Es bleibt abzuwarten, ob aus dem Vorfall Konsequenzen gezogen werden. Konfrontiert mit der angeblichen Aussage "Wir würden nie eine Frau zum Kapitän nehmen, schließlich wollen wir was erreichen in der Städteliga." verweigerte Tootles jeglichen Kommentar. In der eben veröffentlichten Mannschaftsaufstellung für den 3. Spieltag gegen Las Vegas jedenfalls steht Nessi mit im Team. Und alle schauen gespannt darauf, ob sie für oder gegen die eigene Mannschaft spielen wird ...

Montag, April 19, 2004

Hollywood mit dem Rücken zur Wand

Der aktuelle Tabellenzweite Hollywood hat am 4.Spieltag das Team aus Besserwisserministerium zu Gast. Bereits bevor der erste Würfel rollte waren die Gemüter schon erhitzt. Teamkapitän Romario verspürt durch den gelungenen Saisonstart Rückenwind und kündigte im Forum der Gastmannschaft ein 6-0 an. "TA-Wunder" pokeshot zeigte sich empört und wetterte zurück. Damit erhielten die Spiele die nötige Spannung, die die Mannen um ascot benötigt, um ihr Potential abzurufen. Zwar unterlag "ach-schon-wieder-die-3-vorbei-geklickt"-Speedy- deutlich gegen Ligrettoerstligistin explorateur, doch die Mitbürger schlugen zurück. Romario hätte wohl zuvor mehr Zeit in die Partievorbereitung stecken sollen, denn die Wahl von TA in einem Heimspiel gegen C114 ist selbst Experten unerklärlich. "TA wählen wir ganz sicher nicht gegen C114 - da ist der pokeshot ne Bank", meint Lammkeule, Teamkapitän aus Mittelerde. Neben poke im TA gewann noch Wichtelfee im Can't Stop. Eine wahre Sensation ist aber der Sieg von dynamike im Tongiaki (Quoten standen bei 400:10). Eigentlich nur als absolute Notbesetzung in der Mannschaft wird der Kannakke plötzlich zum Leistungsträger. ascot zeigt sich erfreut: "Die Jungs trainieren vor jedem Spiel hart und ernten nun den verdienten Lohn".
Somit hat ascot seinen Auswärtspunkt sicher und es bleibt die Frage zu klären, ob sich Romario wenigstens ein Stück rehabilitieren kann.

Währenddessen machen sich weitere Unstimmigkeiten im babylonischen Team breit. "Problemspieler" Heile wurde von Nessi "auf Diät gesetzt". Nessi definierte zusätzlich die Saisonziele neu. "Da wir keine herausragenden Spieler haben, versuchen wir im Mittelfeld zu landen. Den Abstieg gilt es zu vermeiden." Heile spricht dennoch weiter vom "Uefa-Cup" und kommentierte die Aussagen seiner Kapitänin mit "ach Frauen".

Das erste Ergebnis des 3.Spieltags liegt vor: Phantasia siegt mit einem klaren 5-1 bei 1001Nacht. Damit rücken die Großstädter langsam in die Mitfavoritenrolle.

Sonntag, April 18, 2004

Städteliga - Woche 1 beendet

Die Stadtforen sind voll davon. Schon nach Woche 1 hat sich die neue Städteliga mehr als etabliert. In vielen Städten ist sie das zentrale Thema. Alle 18 Matches der ersten zwei Spieltage wurden zeitgerecht absolviert. Viele Begegnungen der 2.Woche laufen bereits. "Es ist einfach spannend mitzufiebern, wenn die Mitbürger spielen", meinte Madmax aus NightowlsHome. Es gab keine negativen Zwischenfälle. Das Klima während der Spiele war freundschaftlich. Einzig Kritik kam an der Spieleauswahl des Veranstalters auf - unter den 12 Spielen vermissen viele ihr geliebtes Alhambra. Hier darf man gespannt sein, ob und wie der Veranstalter zur nächsten Saison reagiert.

In den 18 Matches gab es 12 Heimsiege, 5 Remis und nur einen Auswärtssieg (NightowlsHome siegt 4-2 in Entenhausen). Den Vorteil der Spieleauswahl wussten die Städte also gleich umzusetzen. Keiner Stadt gelang allerdings ein 6-0. Diese statistischen Fakten erklären den Reiz des Systems. Jedes Einzelspiel ist wichtig - oft entscheidet Spiel 6. "Der Heimvorteil wird bleiben, aber nicht in dieser Stärke", erklärt hampelhorst, "denn die Städte werden in ihren schwachen Spielen reagieren und Lücken schliessen, so dass sie auswärts stärker werden." Anders sieht das pokeshot, der sich sicher ist "alle 17 TA-Heimspiele zu gewinnen".

NightowlsHome ist nach 2 Siegen klarer Tabellenführer. Ob die Mannschaft wirklich das Überteam der Liga ist, wird sich wahrscheinlich schon in Woche 2 zeigen. Hier stehen zwei schwere Spiele auf dem Plan. In Carcassonne-Plage trifft man auf ein Team "mit zu uns völlig disjunkten Stärken", beschreibt Ersatzteamkapitän Madmax das Dilemma. "Zuhause können wir die 6-0 schlagen, aber auswärts siehts düster aus". Mit Hollinden hat man dazu ein nicht ungefährliches Team zu Gast. Hier sind mit Baeng und campino nach Urlaub auch zwei Leistungsträger wieder am Start, die beim Auswärtsspiel in C64 schwer vermisst wurden. "Wir haben liese im Ligretto aufgestellt, um TORBEN dort zu binden - das kann in Hollinden nämlich eigentlich keiner", lautet es aus NOH.

Mit je 4 Punkten folgen auf den Plätzen Hollywood, Mittelerde, Rivendell und TrulasuVillage. Hollywood (4-2 Heimsieg gegen das hochgewettete Rührei), ein Team ohne Überspieler, hat mit Entenhausen und Besserwisserministerium auch in Woche 2 lösbare Aufgaben. Rivendell ist die Überraschung - das Team wurde von Experten eher am Tabellenende einsortiert. Mittelerde und TrulasuVillage leben von ihren Galionsfiguren Lammkeule und Toledus. Teamkapitän Keule ist mit dem Saisonstart zufrieden und schaut aber auch nach vorn: "Die Jungs und Mädelz müssen lernen unter Druck keine Fehler zu machen. Daran müssen wir noch arbeiten." Toledus sieht sein Team "voll im Fahrplan". Gespannt darf man hier auf das Resultat des 3.Spieltages sein: Man gastiert bei Rührei und muss wohl zb. gegen Schneewittchen Ligretto spielen.

Am Tabellenende wartet Entenhausen noch auf den ersten Punkt. Ebenfalls einen Fehlstart erwischte Babylon, wo Kritik an Heile aufkam. "Er hat den ganzen Winter nicht trainiert und wie jedes Jahr mehrere Kilos zuviel drauf", bemängelt Nessi. "Das ist keine professionelle Einstellung. Gegen Toledus im Halali kann man seine Ausreden ja noch akzeptieren. Die Niederlage gegen TheTrueHorn im LC ist aber unter aller Sau". Heile wollte dazu keine Stellung nehmen.

Freitag, April 16, 2004

Ligo Playoffviertelfinale


Das erste Viertelfinale ist absolviert

Piccolo vs Schneewittchen
84-115
111-83
73-105
100-67
111-92

Piccolo meinte nach dem Krimi, als Anspielung auf den letzten Beitrag, nur, dass es gut war kein Geld auf den Ausgang des Matches zu setzen. Schneewittchens Niederlage ist nicht nur ihr letztes Spiel in dieses Saison, sondern auch ihr vorerst letztes in der Liga, denn sie hat bereits ihren Rücktritt angekündigt.

Bei den restlichen Begegnungen:
Liene - Gluecksschwein
Lulu26 - lisalein
anders - postman19

Ist bisher nur gegenseitiges anzittern angesagt.

poschdi *schlotter*
Café International - Verantwortlichen reagieren

Im gestrigen Artikel wurde das Fehlen eines Ligaprogramms in der Café Int. Liga kritisiert. Nun hat die Leitung der Gilde umgehend reagiert und die kompletten Ligen in die Homepage eingearbeitet. Lulatsch teilte ausserdem mit, dass "am Design noch gearbeitet wird".

Donnerstag, April 15, 2004

2. LC Weltmeisterschaft

Die Elite der Wettenleger greift wieder an. In Kürze wird zum zweiten Mal in der Geschichte der BrettspielWelt ein Lost Cities Weltmeister bestimmt. Wie immer hat Modestia alle Fäden der Orga fest in der Hand. Die Anmeldefrist endet heute - eine vorläufige Teilnehmerliste gibt es schon.
Neben Titelverteidiger und Olympiasieger TORBEN sind Vizeweltmeister solitär, Amigo und LC-Legende Kampi die Favoriten. In einem Interview meinte der LC-Experte ascot aber, "ich tippe auf ein Finale Speedy- vs. postman19".
Endlich wieder eine Go-Liga?

Vor langer Zeit einmal gab es eine gut funktionierende Go-Liga. Auf dem 19er Brett spielten in 4 Ligen die Liebhaber der schwarzen und weissen Steinchen spannende Partien. Doch schon bald kamen Probleme auf. Der damalige Turniermeister Harleqin erhöhte das Zeitlimit drastisch, da er für seine Partien mehr Denkpausen brauchte. Dies kam bei vielen anderen Spielern garnicht gut an. "Das macht doch so keinen Spaß mehr", meinte z.b. daniel21, der die Liga "als Fun" ansah und nicht gerade der beste Go-Spieler war und ist. Ein zweites und noch größeres Probleme war die Willkür des TM an Saisonende: Statt die Erstplatzierten in die nächsthöhere Klasse zu senden entschied allein Hobby-GOler Harleqin, wer den Aufstieg verdient hat - Spielleistungen während der Saison waren sekundär. campino zeigte sich stinksauer und kündigte die Liga mit den Worten: "Das ist ein Skandal!". So kam es wie kommen musste - die Liga starb dahin. Lange passierte nichts. Die Gildenmeisterin Aradia kämpfte in stundenlangen Erklärungen um "ihr" Spiel. Aber auch sie zog sich dann diese Woche zurück.

Nun gibt es endlich neue Bestrebungen wieder eine Go-Liga zu etablieren. Diesmal in einem knackigen Format: 9er Brett mit 8 Minuten pro Partie und Spieler. Diese Liga kann man ohne großen zeitlichen Aufwand mitnehmen. Sie ist ideales Training für die VSL - so meldete sich z.b. Thoth direkt mit den Worten "I'll make sure everyone scores at least 2 wins" an. Ligastart ist am 25.4. und man darf gespannt sein, ob Go sich wieder durchsetzt.
Café International Liga - Steinzeit Methoden?

Es ist ein sehr beliebtes Spiel der BSW und so wundert es nicht, dass zu der laufenden 2er Liga 35 Anmeldungen vorlagen. Gildenmeister JvD packte diese in fünf 7er Gruppen und der Spaß konnte beginnen. Die Spieler setzten fleissig allerlei Person an die Bar. Doch die Spielergebnisse waren völlig unwichtig, denn lange gab es keinerlei Tabellen. Kritik wurde laut und die Leitung reagierte mit einer Statistik im Forum. Diese ist extrem unüberschaulich und die Spieler der BSW sind durch viele andere Ligen saubere Tabellen aus dem Hause Hollwitz gewohnt. Nun ist die Gilde gefragt: Kann man zügig den Fehlstand beseitigen oder verpufft so das reich vorhandene Spielerpotential?

Mittwoch, April 14, 2004

Kleine Stadt ganz groß - Besserwisserministerium schlägt Carcassonne-Plage 4-2

Zufrieden lehnt sich pokeshot zurück und genießt sein Bierchen: Sie haben es allen Kritikern gezeigt: Die kleine, neue Stadt C114 sorgt mit ihrem Sieg gegen die hoch eingestuften Jungs aus C64 für eine Überraschung. "Nominell sind viele Teams stärker als wir", meint Speedy-, der erneut zeigte worauf es ankommt. Im CCE-Match gegen bougainville, die Nr.5 der BSW-CCE-ELO-Liste, zeigte der internationale Carcassonnemeister, "dass man zum rechten Zeitpunkt voll da sein muss." Für einen Schock bei den Franzosen hatte pokeshot gesorgt als er Cedrix mit einem grundsoliden 12-0 im TA heimschickte. An Selbstvertrauen mangelt es der jungen Stadt nicht:"Ich kann das halt", bilanziert pokeshot kurz und gelassen. Nach einem weiteren Sieg im BG (Penthelisea schlägt Bigger61) und zwei Niederlagen in CS und CI kam es im 6.Spiel dann noch auf den Kapitän an. ascot hatte den langen Winter genutzt, um die ein oder andere Attikaschwäche auszubügeln. So kam es wie es kommen musste - er bügelte seinen Gegner in 3 Minuten an die Wand und definiert die Saisonziele: "Die Heimspiele musst Du gewinnen und auswärts punkten."
Im ersten Auswärtsspiel steht es 1-3 bei NightowlsHome, wo derzeit Madmax den verhinderten tamihiko71b ersetzt. pokeshot hat im TA sicher gute Chancen zu verkürzen, aber Penthelisea steht im Yinsh mit dem Gegner Naphets vor einer fast unlösbaren Aufgabe. NightowlsHome wird wohl wie Lambeau Field - schwer dort zu gewinnen.

Dienstag, April 13, 2004

Dvonn Dragon Fight

Im großen Fight um den Titel des Dragon zwischen Lammkeule (ELO 1903) und thor (ELO 1729) steht es nach dem ersten Teil des Best of 24-Matches bereits 6:0 für Titelverteidiger 'World Famous' Lammkeule, der 12 Siege braucht, um seinen Titel zu verteidigen - Herausforderer thor benötigt 12,5 Siege. Doch wer weiß, ob es überhaupt so weit kommen wird? Nach dem furiosen Auftakt sagte thor erst einmal alle weiteren bereits vereinbarten Termine ab. Möglicherweise hat er sich in einsame Gegend zurückgezogen um zu meditieren? Oder aber er wartet darauf, dass die Log-Files der bisherigen Matches wieder zugänglich sind, damit er sich mittels seines eigenen Log-File-Watchers intensiv auf die kommenden Spiele vorbereiten kann? Oder möchte er sein ELO schonen und macht es wie seinerzeit yzemaze, der nach einem 0:6 gegen Lammkeule das Match aufgab? Genaueres wird man hoffentlich bald hier erfahren, wo man sich auch die detailllierten bisherigen Ergebnisse angucken kann.

Sonntag, April 11, 2004

Erstes Ergebnis der Hollindener Städteliga

Im Spiel von Queen's Gambit gegen Phantasia setzten sich die Damen mit 4:2 durch. Bis zum Ende der kommenden Woche noch läuft der erste Spieltag - hoffen wir auf viele weitere spannende Vergleiche.
Dienstag großes CC-Ligafinale

Diesen Dienstag, 16.oo Uhr ist es endlich soweit! Zahlreiche Fans haben darauf gewartet. Ein BSW-Sporthighlight der Spitzenklasse findet statt: The one and only "Ich verbau dir jeden Pöppel!" TORBEN spielt gegen "Jo mei, gibs denn do echt koa Kärtche mer von?" yzemaze! Insider wissen: Bei diesem CC-Knüller wird nicht bloß gepuzzelt...
Im direkten Vergleich führt TORBEN knapp mit 2:1. Aber wer traut schon solchen Statistiken? :-)
Der Gewinner dieses Matches (best of three) darf sich dann neuer BSW-CC-Champion nennen. Ausnahme: Sollte yzemaze 2:1 gewinnen, hätte muggel_b noch gegen Graf-Zahn (Termin bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt) die Chance, ihn auf der Zielgeraden abzufangen! Es bliebe also noch spannender, als es ohnehin schon ist! Morgen wissen wir mehr... Bis dahin, frohe Ostern! :-)

Samstag, April 10, 2004

Geheimes Match-Up-Tool im NightowlsHome-Forum entdeckt!

In der neuen Städteliga hat die Professionalisierung ziemlich schnell Einzug gehalten. NightowlsHome gibt dabei als Topfavorit auch in der Matchvorbereitung den Ton an. So entdeckten wir im Stadtforum ein hervorragendes Match-Up-Tool.

Einige aktuelle Zwischenstände vom 1.Spieltag:
Entenhausen vs. NightowlsHome 0-1
Hollinden vs. Teenytown 3-2
Schnürpelschnallenhausen - Mittelerde 2-2

Donnerstag, April 08, 2004


Ligretto Viertelfinale

Die Ligomeisterschaft befindet sich nun in ihrem Endstadium. Die Achtelfinalbegnungen sind nun alle absolviert. Dabei gab es 4 glatte 3:0 Siege, sowie 4 hart umkämpfte 3:2 Siege.
Die einzelnen Ergebnisse gibt es wie immer auf der Ligo HP

Bei den Viertelfinalspielen sind Liene, Lulu26 und anders die eindeutigen Favouriten. Alle 3 erreichten in der regulären Saison die Top 4, sowie sie auch letzte Saison alle im Halbfinale standen.
Geld auf den Sieger im Spiel Piccolo vs. Schneewittchen würde ich nicht setzen ;)
Bei allen 4 Spielen, sollte man nicht von klaren Angelegenheiten ausgehen, dazu ist die Leistungsdichte einfach zu hoch.

poschdi

Mittwoch, April 07, 2004

Neue CCE-Saison eröffnet: Titelverteidiger startet im Schongang

Es ist wieder soweit: Es darf gepuzzelt werden was das Zeug hält. OberpuzzleKeule entschied sich zum Auftakt gegen Firschfleisch anzutreten. ascot, neu in die CL aufgestiegen, hatte mit einem 2-1 gegen kostra bereits Selbstvertrauen getankt. Im Spiel gegen Lammkeule gab es dennoch ein klares 0-2. Lammkeule zeigte sich nach dem Spiel gelassen und bilanzierte, dass es "ein erwartungsgemäßer Auftakt" gewesen sei. ascot sei " halt zu alt und zu langsam". Dennoch "ist ihm der Klassenerhalt zuzutrauen". Sein eigenes Saisonziel definierte der Superstar ebenfalls: "Es wird Zeit, diese Liga ohne Niederlage zu gewinnen".
Vizemeister Lion zeigte sich nicht erholt vom überraschenden 0-2 im Semifinale des CCE-Turnier gegen Blaubär2003 und startete mit einem 0-2 gegen @fire in die Liga. Genau dieser könnte wieder der Gegner Lammkeules werden, schließlich ist er der einzige neben Lammkeule, dem es je gelang die CL zu gewinnen. Nicht ganz vergessen darf man aber auch rt "jammer" schoepe, der wohl wie immer spät in die Saison startet.

Dienstag, April 06, 2004

1. CC-Liga - es bleibt spannend!

Selten war das Feld so dicht beeinander wie diese Saison, Nervenkitzel pur! Trotz weniger verbleibender Spiele haben gleich 4 Kärtchenleger noch die Chance, den Cup an sich zu reißen: Jooo, yzemaze, muggel_b (jew. 3 Ndl.) und TORBEN (2 Ndl.), der jedoch schon einen recht soliden Strafpunkt für sich entscheiden konnte. :-) Dieser könnte am Ende das Zünglein an der Waage sein...
Jooo, trotz derzeitiger Tabellenführung und insg. überzeugender Saisonleistung, hat nur noch theoretische Chancen auf den Ligasieg. Wesentlich besser sieht es da für TORBEN (Restprogramm: yzemaze, Oberon) aus, der aus eigener Kraft Meister werden kann. Dem Spiel TORBEN - yzemaze (mit enorm hohem Finalcharakter!) wird von den CC-Massen regelrecht entgegengefiebert...

Für muggel_b gibt es noch 2 eher unwahrscheinliche Möglichkeiten, CC-König zu werden: [1] muggel_b gewinnt gg. Graf-Zahn mit 2:0. yzemaze besiegt TORBEN 2:1. ---> muggel_b wird aufgrund des besseren Torverhältnisses (+7) vor yzemaze (+6) Meister. [2] muggel_b schlägt Graf-Zahn (egal wie hoch!). TORBEN verliert gg. Oberon, aber plättet gleichzeitig yzemaze. ---> muggel_b wird aufgrund des besseren Torverhältnisses (+6/+7) vor Joooo (+3) Meister.
Buchmachern zufolge wird TORBEN Meister (Quote: 17 zu 10). Jedoch wurden Stimmen laut, dass seine Energien durch die Organisation der Städteliga bereits erschöpft sind, so dass wir wohl auf alles gefasst sein dürfen... :-)
Yinsh-Liga vor dem Aus!

Wochen nach der erfolgreichen ersten Saison der Yinsh-Liga geht nix mehr in der Yinsh-Gilde. Liga-Manager Romario scheint überfordert und hatte Computer-Probleme, Gildenmeister Naphets übt sich in Nix-Tun. Titelverteidiger TORBEN is "tief bestürzt" und auch der ambitionierte aber eher erfolglose kostra ist heiß auf eine neue Saison.

Ohnehin gab es weniger Neuanmeldungen als Abmeldungen, sodass die zweite Yinsh-Liga schon gefährdet war. Nun wurde auch noch der Saison-Start der zweiten Saison verschoben. Offiziell sollte die am 29. März beginnen nach einer sowieso schon langen Pause seit dem 22. Februar, doch bis heute ist kein Lebenszeichen zu vernehmen. Warum lässt sich Romario nicht von der Gilde helfen? Warum werden keine Tells mehr beantwortet? Fragen über Fragen.

Ist die Liga noch zu retten?
Städteliga geht in ihre erste Saison!

Gestern abend startete die neue Städteliga. 18 Teams treten an, um bis Anfang August einen Meister zu ermitteln. Pro Woche spielen die Teams dabei je zwei Matches, die aus je sechs Einzelspielen bestehen. Die sechs Spiele werden von der Heimmannschaft aus Attika, Backgammon, Cafe Inteernational, Cant Stop, CCE, Halali, Ligretto, Lost Cities, San Juan, Tongiaki, Trans America und Yinsh gewählt. Damit gibt es einen klaren Heimvorteil. Es ist nicht so leicht die Favoriten auszumachen. NightowlsHome ist mit tamihiko71b und Naphets als Topspieler im Yinsh sicher sehr heimstark. Von Rührei kann man durch flexible Stärken den ein oder anderen Auswärtssieg erwarten. Hollinden als Veranstalter wird sicher ebenfalls auswärts punkten können, da man 3 Spieler aus der 1.VSL im Team hat. Hier könnte aber nach dem Abgang von Lammkeule die Heimstärke wackeln. Mittelerde (Lammkeules neuer Club), Babylon und LasVegas sind nicht chancenlos. Viele Mannschafteen sind bislang noch schwer einzuschätzen. Es wird sicher Überraschungen geben. Die LGDB wird die Liga intensiv verfolgen.

Montag, April 05, 2004

Absteiger der 1.CC-Liga stehen fest!

Nach der 0-2 Niederlage von ThomasBetz gegen TORBEN stehen die Absteiger der 1.CC-Liga bereits fest. Neben EiNSTEiN, der sich vom Betrieb zurückzog, verlassen ThomasBetz und Oberon die primera division. Mermadin konnte sich aufgrund des besseren Torverhältnis so gerade noch retten. Der Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele kündigte für die nächste Saison mehr an!

Sonntag, April 04, 2004

Am 02.04 hat sich wiedereinmal die Ligo Elite zum Kräftemessen getroffen. Dabei waren mindestens 8 Leute denen man durch aus den Sieg zutrauen konnte, darunter auch die ersten 3 aus dem letzten Spontan Turniers.
Dank des Schweizer Turniermodus, haben aber auch nicht ganz so schnelle Spieler immer ihr Vergnügen bei Ligoturnieren.
So fanden sich dann auch insgesamt 21 Spieler ein. Gespielt wurden mal wieder 5 Runden, wobei ab der 2. Runden immer die in der Tabelle benachtbarten Spieler miteinander spielen.

Zu Beginn war Liene dann unschlagbar und sicherte sich gleich die ersten beiden Runden und übernahm somit die Führung in der Gesamtwertung, vor Moecck, anders und Piccolo. Eher schlecht kamen onkelalex, letztes mal 3. und fry, 5. bei Olympia ins Turnier.
In der dritten Runde gewannen dann Piccolo, postman19 und onkelalex ihre Spiele und konnten somit den Rückstand auf die immernoch führende Liene verkürzen.
So kam es dann in der 4. Runde zu einem aufeinander Treffen der oben genannten. Diese Spiel war dabei an Spannung und Ausgeglichenheit und schwer zu toppen. So wurde postman19 trotz 92 Punkten letzter am 1. Tisch. Nur ein Punkt mehr hatte Liene. Die somit auch die Führung an Piccolo abgab, der mit 109 Punkten knapp hinter alex zweiter wurde.
anders dagegen konnte als fünftplatzierter der Gesamtwertung nur 3. am 2. Tisch werden und viel damit auf Platz 9 zurück.
In der letzten Runde hatten alle 4 Spieler, Piccolo, onkelalex, Liene und *Adler* des 1. Tisches noch alle Möglichkeiten den Sieg einzufahren.
Piccolo lies dabei nichts anbrennen und sicherte sich in diese Runde souverän den ersten Platz vor onkelalex der in diese Runde 2. wurde. Aufgrund der engen Abstande der ersten 3 Tische konnte sich postman19 durch einen klaren Sieg, der durch einige Omas geprägt war, den 3. Platz der Gesamtwertung einfahren. anders wurde durch den Erfolg am 3. Tisch noch vierter, was aber leider nicht mehr zu einem Preisgeld reichte.
Wie eigentlich immer gibtes noch den Preis Lucky 13. den sich diesmal tricut sicherte und sich um 55 Taler reicher fühlen durfte.

Alle Ergebnisse gibt es wie immer auf der Ligo-Homepage.

Im Ligo Turnierranking blieb weiterhin anders vor Liene infront. *Adler* konnte durch seinen 5. Platz sich in dieser Wertung nun auf den 3. Platz schieben.

Zuletzt sei noch darauf hingewiesen, dass am 01.05 die 4. Ligo-Saison beginnt.
Anmeldung wie immer im Forum

poschdi
22 Spieler trafen sich zum Turnier der CCE-Gilde in der Saisonpause. Es wurde 6 Runden nach Schweizer System mit anschliessendem Halbfinale und Finale gespielt. Mit am Start waren Lion und "the legend himself" Lammkeule aus der CL. Ebenso Paps (TV), kostra, ThomasBetz aus der 1.Bundesliga sowie mit Jooo und Mermadin die Sieger der 2.Bundesligen. Lammkeule wackelte sich gegen Spartako durch Runde 1 und siegte 113-103. Lion zeigte Jooo, der derzeit gut im Rennen um die CC-Meisterschaft steht, dass jahrelange CL-Routine viel wert ist. Pancho überraschte mit einem Sieg gegen Mermadin, musste sich in Runde 2 aber dem 6-maligen CL-Gewinner Keule 93-137 geschlagen geben. Nach Runde 2 führten damit Lammkeule, Lion, Blaubär2003, Paps und Tante_Hilde. Dieser Kreis reduzierte sich dann nach 3 Spielen auf den Titelverteidiger Paps und die beiden Jungs aus der Königsklasse. Lion bezwang dann Paps 107-101 während Keule gegen Jooo mit 127-104 Erfolg hatte. Lion revanchierte sich dann für die Niederlade im CL-Finale und bezwang Keule 174-113, der sich auf die Weisweiler-Ungarn-Strategie von 54 berief. Vor der letzten Runde war damit der Stand Lion 5, Lammkeule, Paps und Mermadin 4 sowie 5 weitere Spieler mit 4 Punkten. Lammkeule zeigte mit 176-111 gegen Paps, dass er unter Druck am stärksten spielt. Dennoch erreichte Paps mit 4 Punkten das Halbfinale, wo er wieder auf Lammkeule treffen sollte. Lions Gegner war der "Outside Smoker" Blaubär2003, für den der Halbfinaleinzug der bislang größte Erfolg seiner noch jungen Karriere ist. Doch soweit nicht genug: Im Halbfinale wuchs er über sich hinaus und schickte Lion mit 2-0 nach Hause.
(Lion(rot) unter Druck)
Lammkeule war inzwischen - da es auf die Abendstunden zuging - richtig wach und spielte weniger "Käse" als gewohnt. Paps hatte beim 0-2 keine Chance.

Das Finale begann nach einer 45 minütigen Pause. Blaubär2003 schien schon zu sehr zufrieden während Lammkeule so langsam zur Hochform auflief. Das Resultat war damit in klares 3-0.
(klare Verhältnisse im Finale)
Der weltbeste CCE-Spieler stockt seine Siegessammlung weiter auf. Die neue Saison kann beginnen und es ist klar, wen es zu schlagen zu gilt...
Am 3. 4. fand das erste San Juan-Turnier in der BSW statt. Ausgerichtet wurde es als offenes Turnier der Stadt Andoria (C38). 16 Spieler traten dabei in Spielen zu vier Spielern an. Bei einem dritten bzw. vierten Platz war man mit einer Niederlage gebrandmarkt, eine zweite führte zum Ausscheiden. Wer drei Runden ohne Niederlage überstand war im Finale. Dies gelang Golbin mit drei Siegen und mitand über drei zweite Plätze. Über die Hoffnungsrunde qualifierten sich dann Rolf-CH und pinball als weitere Turnierteilnehmer.
Im Finale siegte schließlich mitand vor Rolf-CH, Golbin und pinball. Dabei war das Finalmatch sehr spannend, weil bis zur letzten Karte noch jeder gewinnen konnte. Grats an mitand und danke an coyte74 für die Organisation.

Hier die Einzelergebnisse

Abschlussbild des Finalspiels (oben links-Golbin; oben rechts-mitand; unten rechts: Rolf-CH; unten links-pinball (Startspieler):

Samstag, April 03, 2004

Hallo liebe Spochtinteressierten,

dies ist die neue, unabhängige, offene Sportzeitung der BrettspielWelt. Wir berichten über dramatische Titelentscheidungen, tragische Abstiege, falsche Schiedsrichterentscheidungen und den Affären der Cheerleader.

Redakteur spielen kann hier jeder - und zwar so:
Man registriert sich kurz hier, dann spricht man einen schon bestehenden Redakteur zwecks Einladung an. Schliesslich erhält man eine eMail und der Rest geht von selbst.


In der Ligrettoliga haben die Playoffs begonnen.
.

Lammkeule nur Zuschauer: In der 2. CC-Liga muss die CCE-Legende die Spiele der Konkurrenz abwarten und um den Aufstieg zittern.