<$BlogRSDURL$>
La Gazzetta della BrettspielWelt
Die Sporthighlights aus der BrettspielWelt!

Freitag, Januar 13, 2006

VSL-Teamwettbewerb mit hochklassigen Teams besetzt
Anmeldung noch bis zum 22.Januar möglich

Am 28 Januar startet die VSL mit einem neuen Wettbewerb. Die Team-VSL soll auf Mannschaftsebene Vielseitigkeit belohnen. Es wird auf das bewährte Puppet System zurückgegriffen, damit auch Spieler wie Tootles ihre Stärken ("Oh, nein! Nicht jetzt das Manitou als Startspieler") voll ausspielen können. Einige schlagkräftige Teams haben auch schon ihre Anmeldung abgegeben. Dabei sorgt ein ausgeklügeltes Punktesystem dafür, dass keine "Killer-Mannschaften" entstehen. Die "Knuddeligen Plüschhasis" mit TC Talarion waren die Ersten, die dem Aufruf zur Anmeldung folgten. Sie schöpfen ihren Punktevorrat voll aus und spielen nach dem Motto " Ein Hasi für alle Hasis und überhaupt!!!" Es bleibt abzuwarten, ob ihre Geschlossenheit sich im Wettbewerb bewahren lässt. Die "Lauentai Parkrangers" setzen auf Allrounder Fähigkeiten. Alle Spieler der Startformation weisen 10 oder 15 Punkte auf und sind damit sehr flexibel einsetzbar. Zudem können sie auf die langjährige Erfahrung des BSW-Rentners Ulkomaalainen bauen. Nicht zu unterschätzen ist auch das "illuminati and son"- Team um TC Franklin. Mit geeXtah als weiteren Prinzenspieler und Lukas16 als aufstrebenden Nachwuchsspieler ist diese Mannschaft Top besetzt. Sorgen macht hier lediglich die Frage, ob der Auswechselspieler Zweitnick mit 0 oder 20 Punkten gewertet wird. Überraschend auch das Team "kauzig und flauschig" um TC tamihiko71b, das mit 3 Nicht-VSL Spielern antritt. Es bleibt abzuwarten, wie dieses Team die Vorbereitung absolviert und letzte Schwächen ausbügelt. Die "Gänseblümchen" mit TC Jacque bauen auf ihren Status als Underdogs. Unschuldig wollen sie ihre Gegner bezirzen, um sie dann mit fiesen Zügen aus dem Konzept zu bringen. Wie erfolgreich diese Strategie ist, wird sich wohl erst im Laufe des Wettbewerbs zeigen. Das Team "Alle lieben hitra" setzt voll auf ihre Starspielerin hitra, die aus lauter Rücksicht bisher nicht am VSL Betrieb teilnimmt. Für dieses Mannschaft gilt es zu hoffen, dass ihre 3 Ergänzungsspieler das Niveau nicht allzu sehr nach unten ziehen. Über das Drachen-Piraten-Fantasy Team mit TC Aristobulus kann bisher wenig gesagt werden, da sie sich noch nicht mal auf einen Namen einigen konnten. Das schreit direkt nach Teaminternen Problemen bei der Aufstellung. Bleibt noch das "Spaghetti Incident Team", das sich aus Spielern der schönen Stadt ParadiseCity rekrutiert. Dieses nach Punkten schwächste Team kann nur ein Motto in dieser Saison haben: " Wir haben keine Chance, und die wollen wir nutzen!"

Weitere Teams können sich bis zum 22. Januar im VSL-Forum anmelden. Mit Spannung wird erwartet, ob der aktuelle SL-Tabellenführer auch mit einer Mannschaft an diesem Wettbewerb teilnehmen wird.

Donnerstag, Januar 12, 2006

SleppingSun ein neuer aufgehender Stern am Brettspielhimmel
oder doch nur ein Zweitnick?

Seit Ende November ist ein User registriert, der in ganz kurzer Zeit in die ELO-TOP 50 maschiert ist. Im Moment liegt er dort auf Platz 22, wobei sein Weg noch nicht zu Ende zu sein scheint. SleepingSun, so der Name des Newcomers hat auch Traumquoten, z.B. 94% bei fast 140 Spielen in Attika. Auffällig ist das er nur 2er spielt und dabei alle 2er Spiele, die die BSW zur Verfügung stellt. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wann er in die Königsklasse der BSW, der VSL einsteigt.

Oder ist das ganze nu der Zweitnick eines TOP-Users der eh in den TOP 10 zu finden ist?
Es wurde schon spekuliert, ob der neue Stern vielleicht, unser in letzter Zeit rar gewordener TORBEN ist, der Mal in Ruhe spielen möchte. Oder gar Yggdrasil, der ja einen Zweitnick hatte, den er auch ganz nach oben führte. Also viele Gerüchte und Spekulationen sind im Umlauf. Deshalb sah sich die Gazetta dazu veranlasst SleepingSun zu interviewen:

Gazetta: Du bist ja erst sehr kurz in der BSW. Wie bist du auf diese Seite gestoßen?

SleepingSun: Also ich bin schon länger hier. Habe lange Zeit unregistriert gespielt. Auf der Messe in Essen vor 2 Jahren wars, hab ich den Stand gsehen und mirs dann mal angeguckt.

Gazetta: Und wie kommt es das du dich nun entschieden hast dich zu registrieren?

SleepingSun: Habe halt immer mit zwei Freunden aus meinem Spieleclub gepsielt und der eine ist nur noch am arbeiten, der andere macht nen Auslandsemeter und dann hatte ich oft Schwierigkeiten als Unregistrierter Mitspieler zu finden. Haben wohl viele Vorurteile gegen wegen Droppen und so.

Gazetta: Aus deiner Spielestatistik sieht man das du nur 2er Spiele spielst? Liegen dir Duelle am Besten?

SleepingSun: Finde ich am interessantesten, kann man am meisten beeinflussen und es ist halt viel taktischer, z.b. 3er attika ist nicht wirklich können, sondern viel glück bzw. Bündnisse, das mag ich irgendwie nicht.

Gazetta: Viele User wundern sich wie man in so kurzer Zeit an so Traumquoten bzw. Elos kommen kann?

SleepingSun: Kein plan*gg. Mehr gewinnen halt:). Also wenn du meinst, warum ich solche Quoten habe, ich bin halt in nem Spieleclub, wo wir 3x die Woche spielen.

Gazetta: Hast du denn Ambitionen in die VSL einzusteigen?

SleepingSun: VSL, is das diese Liga, wo man alle Spiele wählen kann oder so? (Gazetta: es wurde ihm dann von unseren Reporter erklärt, was die VSL ist) Weiss nicht, ich spiel halt lieber wann ich will, und habe keine Lust mich für feste Termine zu verpflichten.

Gazetta: Wie stellst du dir deine weitere Spielkariere in der BSW vor?

SleepingSun: Was gibts den hier für Karrieren. Will einfach spielen und in jedem Spiel möglichst gut werden. Wenn es kein Spass mehr macht, hör ich halt auf.

Gazetta: Vielen Dank für das Interview

Sind wir nun schlauer geworden? Ein neuer Stern am Brettspielhimmel oder doch nur ein ich-weiß-nicht-wovon-du-sprichst-Tarn-Zweitnick? Diese Frage muss jeder Leser im Moment noch für sich selbst beantworten. Die Gazetta bleibt auf jeden Fall an der Sache dran.

Donnerstag, Januar 05, 2006

Städteliga startet in die Rückrunde!
NoH vor dem Sturz ++ Meisterschaftsrennen völlig offen

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Die Langeweile an der Tabellenspitze hat ein Ende, es wird einen neuen Meister in der Städteliga geben! Denn nach einem grottenschlechten Saisonstart hat sich der Serienmeister aus NightowlsHome zwar mittlerweile wieder gefangen. Trotzdem dümpeln die Eulen im Mittelfeld der Tabelle vor sich hin, für den Sprung nach ganz vorne wird es nicht mehr reichen, darauf verwettet der Autor seine Residenz. Aber wer macht denn nun das Rennen?

Etwa Queen's Gambit, das derzeit auf dem Sonnenplatz steht und als Herbstmeister grüßt? Vielleicht aber doch der ambitionierte Aufsteiger aus Overtime, der vor Saisonbeginn von den meisten TC's als Meisterschaftsfavorit genannt wurde und sich mittlerweile an die rauhe Luft im Oberhaus gewöhnt hat. Oder gar Midgard, dem absoluten Überraschungsteam der Saison, das so gar keiner auf der Rechnung hatte?

Die Verfolger rüsten sich jedenfalls für die Rückrunde! Während OT’s Team-Captain TheTrueHorn schon eifrig an den Aufstellungen für die beiden wichtigen Heimspiele gegen die unmittelbare Konkurrenz bastelt, kommen aus Midgard markige Töne! Pressesprecher Kulko lässt keinen Zweifel am Anspruch seiner Zauberer: „Wir werden sowieso Meister“, ließ er verlauten. Entschieden wird die Meisterfrage aber wohl erst am letzten Spieltag …

Im Mittelfeld der Liga tummeln sich mit Carcassonne-Plage, Heaven&Hell als weiterer Aufsteiger und Matrix allesamt Teams, die durchaus dort zu erwarten waren. Etwas überraschend reiht sich auch der 3. Aufsteiger Tichuana in diesen Reigen ein. Mit 10 Punkten konnten die Kartenfreunde etwas Abstand zur Abstiegszone schaffen, die von der Enttäuschung der Saison, Hollinden, angeführt wird. Wieder einmal schaffen es die mit Ex-Spielern aus der Prinzenliga nur so gespickten Kühe nicht, eine schlagkräftige Herde an den Start zu bringen. Trotzdem, der Abstieg wäre eine absolute Sensation, auch wenn sie derzeit mit der gefährdeten Zone auf Augenhöhe stehen. Dort scheint sich bereits das Trio gefunden zu haben, was den Gang in die 2. Liga antreten könnte. Aber vielleicht scheint es ja wirklich nur so, denn auch für TeenyTown, AngelsCorner und den Zauberwald gibt es in der Rückrunde 22 Punkte zu ergattern. Vor allem der Tabellenletzte ZW hofft auf ausgleichende Gerechtigkeit, hatten sie doch in der Hinrunde arg viel Pech. Von den letzten 5 Teams haben sie das klar beste Spielverhältnis, aber leider nur 6 Punkte auf dem Konto. 15 müssen es aber bis Saisonende schon sein, um die Klasse zu halten; vielleicht werden nicht einmal die reichen.

Der Blick lohnt sich auch auf die unteren Klassen. In Liga 2 ziehen Reality-Town und LasVegas einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze; der Aufstieg scheint nur noch Formsache zu sein. Dafür ist aber der Kampf um Platz 3 voll entbrannt, in den EmeraldCity, ChinaTown, Dragontown und auch Babylon eingreifen. Und selbst Meridian schielt noch mit einem Auge gen erste Liga. Um den Klassenverbleib streiten sich mit VOICES, Andoria, MagicTown und 7Heaven einige Teams, die sich vor Saisonbeginn in der Tabelle viel weiter oben gesehen haben … Reflection hingegen plant schon den Neuaufbau in der 3. Liga.

Womit wir auch schon beim Stichwort wären: 3. Liga. In der Gruppe 3A spielen mit NoMercy, der Loreley und Tortuga die drei favorisierten Städte die Aufsteiger unter sich auf. Ein Favorit ist nicht auszumachen, hier geht es um jeden Punkt. In der Parallelgruppe scheint die Lage hingegen etwas klarer. Die Holländer aus den „LagenLanden“ stehen an der Spitze, dicht gefolgt von Metropolis. Spannend allein die Frage, wer direkt aufsteigt und wer sich über den Stichkampf gegen den Zweiten der A-Gruppe für höhere Aufgaben empfehlen möchte. Das Ruhrgebiet als aktueller Dritter wird sich mit 3 Punkten Rückstand schwer tun, noch einmal in die Aufstiegsfrage einzugreifen …

Spannung allerorten ist garantiert, die Gazzetta bleibt dran!

PS: Weitere Infos finden sich auf der Homepage der Städteliga.
Alles doof beim CS-Halbfinale!
SLC unterliegt MiKä knapp mit 5:7

Weit nach der eigentlichen Deadline kam es am heutigen Vormittag endlich zum noch ausstehenden CantStop-Pokal-Halbfinale zwischen dem Gildenmeister SLC und seinem Liga-Helferlein MiKä. Da dachte sich der große Blonde (wenn man das noch beurteilen kann) doch, er könne mit seiner neu programmierten Match-Einstellung einen kleinen Vorteil für sich nutzen, doch erstens kommt es meist anders und zweitens als man denkt.

Trotz puscheliger Unterstützung seiner Gildenmitglieder musste sich SLC gegen MiKä geschlagen geben. Im Best-of-13 hatte er zwar noch mit 4:2 eine zwischenzeitliche Führung, am Ende war er jedoch chancenlos beim 5:7 zugunsten MiKäs.

Ein klein wenig trat das Spiel aber in den Hintergrund durch die gestern angestoßene Diskussion von DeppJones zum Thema "Netiquette in Ligaspielen". Dort wurde eben SLC beschuldigt, sich in wichtigen Spielen nicht immer korrekt zu verhalten mit seinen Kommentaren. So ist er des öfteren schimpfend und fluchend anzutreffen, wenn es mal wieder nicht richtig läuft. Dieses durften schon im letzten Pokal-Wettbewerb seine Gegner miterleben: "Wenn der mal in Fahrt ist, dann flucht er wie ein Rohrspatz und tobt wie ein kleiner Kobold" weiß rennmaus zu berichten, die ihn in der letzten Saison in der 3. Pokalrunde aus dem Wettbewerb warf. Sie fügte aber lachend hinzu: "Aber lieber so einen Gegner als einen, der den Mund nicht aufbekommt. Schließlich ist CantStop das 'Spiel der Emotionen'."

Im Halbfinale nun aber versuchten sich die Kontrahenten richtiggehend zu übertreffen. "Ich doof!" - "Nein, ich doof!" - "Ich bin aber doofer!" ... konnte man sie schreien hören, einer lauter als der andere. Schließlich setze SLC ein Zeichen und droppte einfach mal beim Stand von 5:6, um den Anwesenden und seinem Gegner zu zeigen, dass er der doofere ist.

Zuschauer bei seinen weiteren Ligaspielen werden garantiert sein. Und dem Sieger MiKä natürlich noch einen Herzlichen Glühstrumpf und viel Erfolg im Finale!