<$BlogRSDURL$>
La Gazzetta della BrettspielWelt
Die Sporthighlights aus der BrettspielWelt!

Montag, Februar 28, 2005

Rückmeldungsfrist der VSL läuft am Sonntag aus
Romario steigt ab - wer geht mit runter?

Am Sonntag endet die aktuelle VSL-Saison und erstmals in der Geschichte der Liga müssen sich alle aktiven Spieler ebenfalls im Forum rückmelden. "Wir hatten in der letzten Saison sehr viele Abbrecher. Daher habe ich mich zu dieser Maßnahme entschlossen", erklärt Ligaleiter Puff. Wie zuletzt auch gibt es bereits viele Neuanmeldungen. Die VSL boomt weiter und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis es eines Tages 5.Ligen gibt.

In den letzten Tagen stehen aber noch einige spannende Entscheidungen an. Romario (3-0-6, Tordifferenz -24) steht bisher als einziger Absteiger aus der Königsklasse fest. Die beiden weiteren Absteiger werden zwischen tamihiko71b (3-0-6, -18), hampelhorst (2-1-3, 0) und Toledus (2-0-5, -20) ermittelt. Theoretisch kann sogar campino (4-0-4) noch absteigen. Dieser trifft morgen um 14 Uhr auf hampelhorst. Am Abend kommt es dann gegen 21 Uhr zum Match zwischen Toledus und Thoth (4-0-3), der den Vizemeistertitel noch gewinnen möchte. Vermutlich Mittwoch um die gleiche Zeit spielt der Niederländer dann gegen horst. Die letzte Entscheidung fällt am Samstag ab 12 Uhr, wenn in der Bremer Städtemeisterschaft Toledus und hampelhorst den Saisonabschluss bestreiten. "Ich gewinne einfach die letzten 3 Spiele und werde noch Vizemeister", macht sich horst keinerlei Sorgen um den Abstieg. "Ich denke Toledus wird mit mir absteigen", meint Romario. "Er war der schwächste Gegner diese Saison. Alles andere sehe ich als offen an." Die Fernsehsender halten dies wohl auch schon für wahrscheinlich. Sie streiten sich bereits um die Rechte am Relegationsaufstiegsspiel cincinnata vs. Lammkeule, welcher sich derzeit in der Türkei aufhält, um sich von der anstregenden Saison zu erholen. "Ich möchte hier etwas Luft holen und mich um mein Privatleben kümmern. Es gilt dort wichtige Entscheidungen zu verbreiten." Man munkelt Herr Keule stellt seinen Eltern seine Zukünftige vor. In jedem Falle erstklassig sind in der kommenden Saison uvo und Yggdrasil. Neu in der Grafenliga sind poschdi, Kulko, PeterMiehle, Matt75, TheTrueHorn und Tootles mit dabei. Mit Baeng kehrt ein ehemaliger Erstligist zumindest schon einmal in die 3.Liga zurück.

Samstag, Februar 26, 2005

Händler und Baumeister aufgepaßt ...
... Carcassonne-Ligen endlich komplett!

Sie sind schon mehr als gute Tradition, die „Ostermärsche“ rund um das beschauliche Städtchen „Carcassonne“, im Süden Frankreichs. Und was haben diese Demonstrationen nicht alles für Themen: Zoologen wünschen lebensgroße Tiere bei „Jäger & Sammler“, Pazifisten dagegen den Zusatz „Verbauen untersagt“ im Regelwerk. Gleichstellungsbeauftragte fordern seit Jahren ein Spielverbot für Lammkeule und die Glücksritter wollen endlich ihre eigene HuB-Liga.
Zu diesem Kreis zählen auch Händler-Süchtige wie Zerberus oder der goldene Olympia-Baumeister Hawk023. Seit Jahren nehmen sie eine 72-stündige Busfahrt und weitere Strapazen auf sich, um am Wallfahrtsort einmal rufen zu können: „Huuuuhuuuuuub …“
Und auch für dieses Jahr war der Bus schon wieder gechartert, der Proviant eingekauft, der Urlaub eingereicht. Aber plötzlich macht seit Tagen ein Gerücht die Runde: „Die HuBberer werden erlöst!“ Bis gestern war es bloße Vermutung, aber dann yellte Element mehrfach durch die BSW: „HuB-Liga vor der Gründung ++ Brainstorming im CCE-Forum ++ Laßt krachen!“
Der geneigte Leser weiß: Wo ein Gerücht gerade Minuten alt, ist die Gazzetta nicht weit. Und auch wenn der Welt größtes Sportblatt für gewöhnlich alles tut, um bloße Vermutungen über Tage hinweg am Köcheln zu halten, so erinnert es sich auch gerne seines journalistischen Auftrags – gelegentlich: Wahrheiten schaffen! So auch hier:

Gazzetta: „Hr. Element, schön, dass sie Zeit gefunden haben! Geht’s gut?“
Element: „Ach ja, wie immer übernächtigt, aber ansonsten ist alles in Butter…“
Gazzetta: „Prima, Spaß beiseite, kommen wir jetzt mal zu wichtigen Themen: Für die Kosten ihrer gestrigen Yellerei bauen sich andere Städte eine Kathedrale, wie lebt es sich jetzt so als Lehrling?“
Element: „Naja, man(n) muss Opfer bringen, von nix kommt nix , oder? Der Aufbau einer Liga erfordert umfangreiche Maßnahmen, da darf man gerade am Werbe-Etat nicht sparen, das weiß ich aus meiner verantwortlichen Zeit in der CCE-Gilde.“
Gazzetta: „Also stimmt es, die Hub-Liga steht vor der Gründung?“
Element: „Ja, die Buschtrommeln der BSW funktionieren hervorragend! Bald kann auch im Ligabetrieb gehändlert und gebaumeistert werden.“
Gazzetta: „Aha, wann ist es denn soweit?“
Element: „Nun ja, noch sammel ich im CCE-Forum Ideen, wie man das Projekt am besten auf die Beine stellt. Und dann wird ab Mitte März ein Anmeldethread eröffnet, wo sich die HuBberer bei Ligainteresse eintragen dürfen. Falls nötig spielen wir Ende März eine Qualifikation aus … und dann geht es Mitte April mit dem Ligabetrieb los.“
Gazzetta: „Sie sind ja ein vielbeschäftigter User; wollen sie das Jahrhundert-Projekt denn alleine wuppen?“
Element: „Also, die Federführung liegt schon in meinen Händen, aber ich gebe gerne auch etwas Verantwortung ab. Gesucht werden bspw. noch Liga-Manager.“
Gazzetta: „Dann wünschen wir ein gutes Gelingen!“

Weitere Infos im CCE-Forum.

Freitag, Februar 25, 2005

mueckchen sichert sich 2. Meisterschaft

In gestrigen Finalspiel um die Ligomeisterschaft konnte sich mueckchen mit einem 3:1 Sieg über Dornröschen durchsetzen. mueck erwischte dabei einen guten Start und konnte direkt das erste Spiel mit 110:73 für sich entscheiden. In der 2 Runde dieser Best of 5 Serie dominierte er und gewann mit beinahe 100 Punkten Differenz mit 127:31.
Röschen gab aber nicht auf und konnte mit einem 97:116 immerhin einen Achtungserfolg erzielen. Ausgepowert von diesem Match ging dass 4. Spiel klar mit 100:1 an mueck, der damit seinen Titel verteidigt.

Für die neue Saison (Start: 01.03) kann sich im LigoForum noch bis zum 27.02 eingeschrieben werden.

Donnerstag, Februar 24, 2005

Ligo Playofffinale steht
mueckchen trifft auf Dornröschen

Die Halbfinalbegegnungen wurden absolviert. Im ersten Spiel konnte sich mueckchen erwartungsgemäß gegen poschdi durchsetzen. Er erwischte einen sehr starken Tag und lies sich in keiner Spielrunde Minuspunkte anhängen. So ging poschdi relativ deutlich mit 3:0 (105:47, 106:34, 100:63) unter. Dieses Ergebnis war auch vorherzusehen, da es poschdi bisher nicht gelang eine 2er Begegnung gegen mueckchen zu gewinnen.
Das zweite Spiel war nicht so vorhersehar. Dort traf Lulu26 auf Dornröschen. In der regulären Saison konnte jeder ein Spiel für sich entscheiden. Lulu startete gut und ging direkt mit 1:0(122:73) in Führung. Röschen konnte sich aber danach fangen und gewann die nächsten 3 Spiele(60:108, 78:114, 48:117).

Finaltermin steht

Im Finale trifft somit Titelverteidiger mueckchen auf Dornröschen. Das Finalspiel wurde auf Donnerstag den 24.02 um 20Uhr festgelegt. Gespielt wird im Raum C17-59. Zuschauer sind gerne eingeladen sich das Match anzusehen.

Dienstag, Februar 22, 2005

CCE Gilde auf Mitarbeitersuche
Nach Ausstieg von ExkoSven und Mermadin sucht Lion neue Kräfte

Es war der erste Tag im September 2002. sfolz kündigte den Start einer CCE-Championsleague für den 07.09.02 an. Ein Star wurde geboren - Lammkeule hat bis heute nur ein einziges Mal nicht den Titel geholt. @fire, der ihn einst bezwingen konnte, ist daher heute noch der Publikumsliebling der BSW. Selbst ExkoSven hat niemals seine Popularität erreichen können. Doch für die Institution CCE-ChampionsLeague stehen schwere Zeiten an. "Wir haben massive Personalnöte", beschreibt Gildenmeister Lion die Situation. "Mit Exko und Mermadin verlieren wir zwei Kräfte, die zuletzt alle Lasten getragen haben." Nun ist der Mann an der Spitze der Gilde auf der Suche nach neuen, kompetenten Mitarbeitern. "Es geht garnicht darum, Personen mit extrem viel Zeit zu finden, sondern vielmehr ist Fachkenntnis gefragt. Wir suchen Leute, die etwas von CCE und E-Sport verstehen, die in der Lage sind Entscheidungen zu treffen. Ich brauche gleichberechtigte Partner in der Ligaleitung." Lion hat vier verschiedene Posting in einer Ausschreibung angegeben.
NightowlsHome wieder Meister
tamihiko71b holt Torjägerkrone

Es hatte sich früh abgezeichnet - die Männer und Frauen aus NightowlsHome sind auch am Ende der 2.Saison der Städteliga das Maß aller Dinge. Mit 19 Siegen aus 28 Matches wurde der Titel souverän verteidigt. Rührei holte mit am Ende nur 3 Punkten Rückstand überraschend den Vizemeistertitel und auch Zauberwald darf sich als 3. noch über eine Prämie freuen. "Ich bin stolz auf meine Mitbürgerinnen und Mitbürger", sagte Bürgermeisterin Ashrah und schaffte es auf die Freude noch ein I-Tüpfelchen zu setzen. "Für die kommende Saison ist mir die Verpflichtung von Toledus gelungen." Damit ist NoH auch wieder ganz klarer Favorit in der nächsten Saison. Einzig im Ligretto scheinen die Nachteulen nicht optimal besetzt zu sein. Teamcaptain tamihiko71b holte zudem die Torjägerkrone und gilt als wichtiger Baustein des Erfolgs. "In die Mannschaft zu kommen wird nicht leichter", meint Ergänzungsspieler kiddi. Ganz andere Probleme gibt es im Besserwisserministerium. "Wir haben ein zu kleines Roster. Unsere weiter Teilnahme ist stark gefährdet", berichtet Topspielerin Wichtelfee. Die San Juan Silbermedaillengewinnerin strebt daher eine Kooperation mit einer anderen Stadt zu einer Spielgemeinschaft an. Bisher erlauben die Regeln dies nicht und es bleibt abzuwarten, ob eine solche Lösung genehmigt wird. Erste kritische Stimmen sind aus anderen Städten bereits vernommen worden. "Das geht klar am Sinn der Städteliga vorbei", meint Kulko aus Midgard und Droegi aus LasVegas glaubt, dass "wir keinen FC Bayern München brauchen." Er sieht die Gefahr von "Überteams".

Den Titel in Liga 2 holte nicht unerwartet AngelsCorner. Die "Heiligen" werden damit neben Matrix und NewIsland in der kommenden Saison ganz oben mitspielen. Overtime setzte sich in Liga 3 deutlich durch und plant den Durchmarsch nach ganz oben. "Hörnchen macht das schon", berichtet Romario relaxt.

Sonntag, Februar 20, 2005

Die üblichen Verdächtigen
Karls Knappen und Spanish Inquisition lösen DM-Ticket in Neschen

"Da trage ich doch lieber weiter meine Glatze", meinte Mechti zur neuen Frisur von Lammkeule, die Gesprächsthema Nr. 1 war bei der heutigen Vorentscheidung zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Brettspiel. Neun Teams waren in Neschen angetreten, um eins der zwei Finaltickets für Herne zu lösen. Darunter waren vier bekannte Teams: Der Kölner Spieleklüngel (3. in 2000, 5. in 2004), Karls Knappen (10. in 2001, 5. in 2003; campino), Besserwisserei (Lammkeule, Ell, isi30, Kartoffel) und Spanish Inquisition (Mechti, zlorfik). Gespielt wurden in dieser Reihenfolge Funkenschlag, OFuA, Alles im Eimer und Cartagena. Am Ende setzten sich Karls Knappen und Spanish Inquisition klar durch. Besserwisserei verdankte den undankbaren 3.Platz nur isi30, der bei seiner DM-Premiere 18 Punkte ergatterte. "Unter diesen Bedingungen werd ich im nächsten Jahr nicht mehr in diesem Team spielen", kündigte er direkt nach der letzten Partie an. Seine Mitspieler, die ein ordentliches Training nicht annähernd auf die Reihe bekommen hatten, enttäuschten auf ganzer Linie. Der Kölner Spieleklüngel war auf Platz 4 ebenfalls geschlagen. Der Rücktritt von ascot mitten in der Trainingshochphase konnte nicht adäquakt kompensiert werden.

Die Vorrunde in der BrettspielWelt findet am kommenden Sonntag ab 15 Uhr statt. Die ausgeschriebene Gewinnprämie beträgt satte 500 Werkzeuge. Im Finale im Mai in Herne werden "Der Turmbau zu Babel" (HiG), "Amazonas" (Kosmos), "Australia" (Ravensburger) und "Niagara" (Zoch) gespielt.

Freitag, Februar 18, 2005

Ligo Playoffs starten
poschdi durch grüne Tisch Entscheidung dabei

Durch die Ligaverkleinerung erreichen erstmals nur die besten 4 nach der regulären Saison die Playoffs.

Den Platz an der Sonne konnte mueckchen, als Titelverteidiger, souverän übernehmen. Er leistete sich nur 2 schwache Spiele. Gegen susel kam er über ein unentschieden nicht hinaus und gegen Libertango verlor er überraschend. Dem half der unerwartete Punktgewinn aber auch nicht viel, da er am Ende in die Rennmäuse Liga absteigt.
Platz 2 konnte sich Dornröschen erkämpfen. Letzte Saison schaffte Sie als 12. gerade so noch den Sprung in die Playoffs. Vorallem in der Rückrunde präsentierte Sie sich stark und konnte mit 6 Siegen und 2 Niederlagen ihre Playoff Teilnahme frühzeitig sichern.
Auch Lulu26 konnte ihre Playoffteilnahme schon frühzeitig sichern. Insgesamt ist es nun ihre 6. Teilnahme in der 6. Saison, wo bisher immerhin ein Meistertitel, sowie eine Vizemeisterschaft raus sprang.
Nach dem Saisonende noch auf einem Playoff Platz befand sich susel. Da Sie aber in der Rückrunde nur 5 Spiele absolvierte, wurden ihre Rückrundenspiele aus der Wertung genommen, da Sie die minimal geforderten 50% von 11 Spielen nicht erreichte. Glücklicher Nachrücker ist poschdi, der damit auch zum 6. mal in den Playoffs steht. Vor Beginn der Rückrunde waren noch alle Alarmglocken auf Abstiegskampf eingestellt. Durch eine solide Rückrunde und einige ungewertete Spiele der Konkurrenz konnte er seinen größten Erfolg doch noch einstellen. Bei den Playoffs, die bis vor kurzem noch aus 4 Runden bestanden, erreichte er erst einmal das Halbfinale.

Playoffhalbfinalspiele:

mueckchen: poschdi
Dornröschen: Lulu26

Alle Spiele werden im Modus Best of 5 gespielt.

In allen Ligastufen wurde das Saisonende von unabsolvierten Spielen überschattet. Höhepunkt war hierbei die Rennmäuse B Liga. Hier wurden in der Rückrunde nur 5 Spiele überhaupt absolviert. So dass dass hier alle Spiele annulliert wurden. An allen 5 Spielen war maggihui beteiligt, die dadurch den ersten Aufstiegsplatz einnahm. Neben ihr steigt der beste Hinrunden Spieler mit WhiteAragron in die Ligoelitenliga auf. Aus der Rennmäuse A Staffel steigen mit Schneewittchen und fry, 2 alte Gesichter in die Gepardenliga auf.
Die Grashüpfertitel gingen an
putzliwutzli und Gluecksschwein.

Mit Liene (3 Vizemeisterschaften) und Piccolo(2 Meistertitel und 1 Vizemeisterschaft) verlassen uns 2 Spieler die in den 6 Saisons viele herausragende Spiele geboten haben. Es bleibt zu hoffen, dass das dadurch entstandene Loch von anderen Spielern ehrwürdig gefüllt wird.

Für die neue Saison (Start: 01.03) kann sich im LigoForum noch bis zum 27.02 eingeschrieben werden.
VSL-Fiasko: TORBEN möchte Spiel abschenken

Er steht bereits erneut als Meister der Sprücheklopferliga fest. TORBEN gewinnt zum dritten Mal in Folge die Königsklasse der VSL. Nun geht es nur noch darum, seine Langzeitfreundin cincinnata in die höchste VSL-Spielklasse einzuschleusen, und zwar am besten so unauffällig wie möglich. Die Situation ist folgende: Sollte Toledus, der seinen Ausstieg bereits angekündigt hat, zu Saisonende auf einem Nichtabstiegsplatz stehen, steigen cincinnata und Lammkeule beide auf, andernfalls müssten sie ein Relegationsmatch gegeneinander bestreiten. Aus diesem Grund möchte TORBEN nun sein letztes Match gegen Toledus absichtlich und am besten hoch verlieren.
Seriöse Quellen beobachteten ihn, wie er schon Pläne entwickelt, um diese Niederlage geschickt und so unauffällig wie möglich einzufädeln. So soll er beispielsweise schon unglückliche "Verklicker" in den Spielen Can't Stop, CCJuS, Funkenschlag, Piranha Pedro und Manitou einstudiert haben. Hilfe dabei bekam er angeblich von Cadrach, ein absoluter Experte auf diesem Gebiet. Falls San Juan gelost wird, plant TORBEN ein spekluatives Spiel auf 6er, bei dem er dann am Ende vorgibt, kein einziges gezogen zu haben. Bei Clans solle eine Verwechslung der Farben als Grund für die Niederlage herhalten. Nur in den Spielen Carcassonne, Dvonn, Go, Lost Cities und Yinsh seien Niederlagen zu auffällig. Im schlimmsten Fall kann es also dazu kommen, dass er das Match gegen Toledus versehentlich gewinnt, ohne es zu wollen.
Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten, so wäre dies der größte Skandal in der noch jungen Geschichte der VSL.
TORBEN wies jedoch alles zurück: "cincinnata braucht keine Unterstützung von mir, dieses Freilos Lammkeule würde sie doch noch nach zwei Flaschen Whisky plätten!"

Donnerstag, Februar 17, 2005

tamihiko71b zittert
Thoth verspielt Meisterschaft - euklid schafft Kachi koshi

Die Saison endet erst am 6.März. Doch tamihiko71b aus NightowlsHome hat bereits das komplette Ligaprogramm absolviert. Aus neun Spielen stehen nur drei Siege und ein Torverhältnis von -18 zu Buche - so schlecht war der Olympiastar noch nie. Ob diese magere Ausbeute noch zum Klassenerhalt genügt, steht bislang nicht fest. Neben tami können noch campino (3-0-4; Restprogramm: Puff, hampelhorst), hampelhorst (2-1-3; Restprogramm: campino, Thoth, Toledus), Toledus (2-0-3; Restprogramm: hampelhorst, TORBEN, Romario, Thoth) und Romario (2-0-5; Restprogramm: Toledus, Puff) absteigen. Da campino und hampelhorst noch aufeinander treffen, wird mindestens einer der beiden noch an tami vorbeiziehen.

Die letzte Chance auf den Klassenerhalt hat tami sich mit einem 10-8 gegen Ex-Titelaspirant Thoth geschaffen. Dieser verspielte gestern abend mit einem 4-10 gegen euklid die letzte Chance auf die Meisterschaft. euklid (5-0-4), vor der Saison von vielen als sicherer Absteiger gehandelt, beendet die Saison damit mit einem Kachi koshi. "Ich bin mit meinem Abschneiden sehr zufrieden für diese Saison. In der nächsten möchte ich mich weiterentwickeln und um den Titel mitspielen. Mir kommt entgegen, dass Lammkeule wohl aufsteigt - 2 sichere Punkte für mich. Der liegt mir", erklärte der Wiener nach dem Spiel gegen Thoth.

Sicher in der nächsten Saison in der 1.VSL spielen uvo und Yggdrasil. Sie haben die Titel in den Grafenligen geholt. Auch die Zweitplatzierten stehen schon fest: Lammkeule und cincinnata. Ob diese beiden nun ihr Relegationsspiel auch austragen müssen hängt von Toledus Abschneiden in liga 1 ab. Dieser hat seinen Ausstieg aus der VSL angekündigt. Sein Platz geht genau dann an Lammkeule oder cincinnata, wenn Toledus nicht auf einem Abstiegsplatz endet.

Samstag, Februar 12, 2005

Zauberwald gewinnt den Städtepokal!
8-6 n.E. im Finale ++ Heaven&Hell bitter enttäuscht

Am frühen Freitag abend kam es vor großer Kulisse zum Showdown im Finale des Stadtpokals zwischen dem "Zauberwald" und "Heaven&Hell", dem großen Favoriten. Beim Stand von 4-4 nahmen zunächst Jacque (ZW) und Navarre (H&H) die Arbeit auf. Mit einer einzigen Partie SanJuan wollten sie ihre Farben in Führung schießen. Und es gelang – Jacque.
Schon vor Spielbeginn hatte er mit seiner Aussage „Es lebe das Kartenglück“ die Glücksgöttinnen "Fortuna, Athene & Lammkeule" beschworen, mit Erfolg. Denn schon früh liessen seine ausgespielten Karten keinen Zweifel daran, dass es mächtig gut lief. Selbst regelunkundige Zuschauer wußten schnell, dass ihm mehr und auch höherpreisige Bauwerke den Sieg versprachen. Navarre hingegen mühte sich redlich, das Spiel offen zu halten, letztlich aber ohne Erfolg. Mit 30-22 Pkt. holte sich Jacque den Sieg, der Zauberwald war ob der 6-4 Führung in seinen Begeisterungsstürmen kaum noch zu halten.
Aber zum Feiern war es noch zu früh, stand doch noch das Dvonn an. Und auch hier erwischte Hurleburlebutz (ZW) im Match gegen yzemaze (H&H) einen glänzenden Start, der die versammelte Expertenriege schon überraschte. Selbst Knuddeluff als nicht ganz unparteiische Kommentatorin (TC von H&H) am Radiomikrofon wusste sich nicht anders zu helfen, als den vorbereiteten Musiktitel „We are the Champions“ erst einmal wieder aus der Jukebox zu nehmen. Aber dann besann sich yze seiner strategischen Qualitäten und fand über den Kampf wieder ins Spiel. Schlußendlich gewann er das Match dann noch ziemlich deutlich, aber es war doch recht eng, wie er später im Interview zugab: „Ich habe ganz schön geschwitzt …“
Nach der regulären Spielzeit stand es also wieder Unentschieden, 6-6. Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen, für das wieder Hurle & yze aufgestellt waren. Und was waren da nicht noch für Knallerspiele im Lostopf: Attika, Tongiaki, CCE, StreetSoccer und nicht zu vergessen der absolute Zuschauerliebling "Geister" … Letztlich machte aber TransAmerica das Rennen, und so traf man sich am Endspielort NoH zum fröhlichen Schienenlegen. Und als die Fachkommentatoren gerade die ELO-Zahlen verglichen hatten (yze mit über 200 Pkt. Vorsprung), ging es auch schon im Modus "best of 3" los.
Nun gut, zugegeben, die Fabel vom Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel hat schon oft genug für Vergleiche herhalten dürfen. Aber wenn sie einmal je gepaßt hat, dann in dieser halben Stunde TA am gestrigen Abend. Sicher, man kann auch bei TA mal ein Spiel verlieren. Und das kann auch 0-13 ausgehen, wenn es böse läuft. So etwas passiert. Natürlich kann ein Match „bo3“ auch 0-2 ausgehen, das ist altbekannter Ligaalltag. Dass man aber beide Partien mit der Höchststrafe 0-13 abgibt, also nicht ein einziges Mal im ganzen Matchverlauf zumindest einmal als erster seine Städte verbindet, das ist schon bitter. Was immer yze auch probierte, Hurle war schon da. Wo immer er auch Gas gab, Hurle war den Schritt schneller. Welche Taktik yze auch auspackte, Hurle wusste die passende Antwort.
Navarre mag sich bei dem SJ wie in einem schlechten Film vorgekommen sein, aber für yze war das TA ein echter Alptraum. Der Torschützenkönig aus der Städteliga 3 (18 Spiele/17 Siege) war absolut chancenlos, trug sein Schicksal aber mit sportlicher Fairness. Gegen die wie entfesselt aufspielende TA-Olympiateilnehmerin Hurleburlebutz war kein Kraut gewachsen, sie spielte nahezu perfekt. Klarer als so kann man seine Stadt nicht zum Finalsieg führen, Respekt!
Später auf ihr schwaches ELO-Rating angesprochen meinte sie nur: „Naja, 2-er TA (ELO-Pkt. werden nur in 2-er-Duellen vergeben) finde ich eigentlich doof. Richtig Spaß macht es mir mit 4-6 Leuten.“ Und ein Blick in ihre Statistik beweist ihre spielerische Klasse: Eine Siegquote jenseits der 40% bei Spielen mit bis zu einem halben Dutzend Mitspieler spricht für ein großes Spielverständnis, keine Frage.

Fazit: Der Zauberwald sichert sich mit dem nötigen Quäntchen Glück und einer gehörigen Portion Können, letztlich aber verdient den Cup. Das sah auch Knuddeluff so, die neben einer trotzigen Kampfansage: „Im nächsten Jahr sind wir dran …“ auch herzliche Glückwünsche in Richtung C 46 aussprach.

Stolz präsentiert TC DunkelEnte seine erfolgreiche Pokalmannschaft: Hurleburlebutz, meBenni, BigFerret, Caldrin, Shasira, Wips, Cerrano, Jacque, Ceridwen, Marquis_de_Gras & Dentchen.

Freitag, Februar 11, 2005

GoodWill Games stehen vor der Tür

Noch etwa 3 Wochen, dann ist es endlich soweit! In der Zeit vom 04.-20. März 2005 finden die 1. GoodWill Games statt. Bei dieser Alternativeranstaltung zur letzten Olympiade sei das Ziel, während eines großen Turniers den Wettbewerb und den Spaß am Spiel miteinander zu vereinen. Dabei werden nun jene Spiele gespielt, die bei der BSW-Olympiade nicht vertreten waren, u.a. weil deren Spielmodi den strengen OKB-Vorsitzenden hampelhorst nicht zufrieden stellen konnten. Dabei handelt es sich um Attribut, Bluff, Bohnduell, Café International, CC-Vierkampf, Emerald, Manhattan, Manitou, RA, Schrille Stille, Sticheln, Street Soccer und Tichu.

Alle Informationen zu den GoodWill Games findet man > HIER < .
uvo gewinnt Grafenliga A

Mit einem überzeugenden 10:2-Erfolg in seinem letzten Match gegen Trödler daniel21 machte uvo heute aufgrund der besseren Tordifferenz den Ligasieg perfekt. Ligazweiter ist Lammkeule, der in die Relegation darf. Beim Stand von 4:2 kam uvo's unsterblicher Siegeswille zum Vorschein: "Ich will ganz dringend aufsteigen, dann muss ich nicht mehr gegen solche lahmen Kröten spielen", war sein Statement nach dem Schnarch-TA, bei dem daniel21 am Ende noch 37 Schienen zum Spaß legte. Nach dem Match kündigte dieser an, seine letzten Partien nicht mehr zu spielen. "Da macht man sich einen schönen Abend und gewinnt mal ein Match, und dann wird einem dieser Sieg einfach wieder genommen." deutete er frustriert auf das bereits gewonnene Match gegen die danach ausgestiegene Tante_Hilde an.

In der Liga der Sprücheklopfer kam es heute zum Kellerduell zwischen tamihiko71b und Romario. In den gelosten Spielen Attika, Tongiaki, TurnIt, ParisParis, Yinsh, CCEHuB, TopRace und Backgammon konnte Romario insgesamt ein ungefährdetes 11:5 herausspielen und schöpfte damit wieder neue Hoffnung auf den Klassenerhalt. tami hingegen wird in der nächsten Saison wohl eine Liga tiefer spielen müssen.

Donnerstag, Februar 10, 2005

Endspiel im Städtepokal
Letzte Finalspiele anberaumt

Im Städtepokalfinale „Zauberwald – Heaven&Hell“ steht es nach 4 absolvierten Partien 4-4, also Unentschieden. Mit großer Spannung fiebern beide Lager der Entscheidung entgegen, die schon am morgigen Freitag fallen könnte. Denn die beiden offenen Matches sind endlich terminiert.
Dabei kommt es morgen um 16.45 Uhr zum ersten Knaller, dem SanJuan zwischen Jacque (ZW) und Navarre (H&H). Letzterer wollte gerne ein „best of three“ festlegen, ist er doch auch leichter Favorit, wenn auch nur hauchdünn. Darauf lässt sich der Zauberwald aber nicht ein; es kommt also zu der regelkonformen einen einzigen Partie. Der Sieger bringt seine Farben mit 6-4 in Führung und setzt den Gegner schon schwer unter Druck. Denn dann muss das abschließende Dvonn schon gewonnen werden, will man sich noch ins Elfmeterschießen retten.
Um 17.15 Uhr sitzen sich an Brett 1 Hurleburlebutz (ZW) und yzemaze (H&H) gegenüber, dem Schlagerspiel der Begegnung. Bei einer gepflegten Partie Dvonn entscheidet sich, wer denn bessere Türmchen baut. Nach Einschätzung der Gazzetta ist yze dabei ein 70-30 Favorit, was auf den ersten Blick wie ein sicherer Punktgewinn wirkt. Aber die ehrgeizige Hurle dürfte in den letzten Trainingstagen noch mal eine Schippe drauf gelegt haben. Dieser Fight auf Biegen und Brechen verspricht Spitzensport und enorme Spannung. Zuschauer sind dabei gerne gesehen!
Falls beide Städte je eine Partie gewinnen können und das Match damit weiterhin Unentschieden steht, entscheidet das angesprochene „11-m-Schießen“. Die Spieler dafür sind von den Städten bereits benannt (wieder Hurleburlebutz & yzemaze) und das alles entscheidende Spiel wird dann gegen 18 Uhr ausgelost. Ob die Partie dann auch sofort gespielt wird, bleibt den Spielern in Absprache mit den TCs DunkelEnte (ZW) & Knuddeluff (H&H) überlassen.

Viel Spaß & gute Unterhaltung!

Dienstag, Februar 08, 2005

TORBEN greift zu allen Mitteln

Eins steht nach dem heutigen Match gegen Newcomer Namorex (Rivendell) fest: TORBEN möchte in der CCE-Liga wieder ganz vorne mitmischen. Nachdem der Mitgründer von Hollinden das 1. Spiel des Matches mehr oder eher weniger spektakulär nach Hause spielte, sorgte er im 2. Spiel für Aufsehen. Er legte ein Straßenkloster so, dass eine ziemlich große Kathedralenstadt überhaupt gar nicht mehr geschlossen werden konnte. In Fachkreisen wird dieses rüpelhafte Verhalten als "Vebauen" bezeichnet.
"Das ist was mich dazu bewegt, nie wieder in der CCE-Liga zu spielen." äußerte sich der Unterlegene, der nach eigenen Angaben "die Teenagerphase schon hinter sich" habe, zurecht verärgert. Auch andere Beobachter kritisierten TORBEN's hinterlistige Machenschaften: "Diese Bremse wirkt kontraproduktiv zum Spaßfaktor der Teilnehmer!" stellt uvo nüchtern fest.
TORBEN gewann das Match 2:0. Keine Überraschung, bei dieser grausamen Spielweise. Nach dem Spiel zeigte er keinerlei Einsicht und verschwand sofort in seine Kabine, wohl um schon neue Intrigen auszuhecken. "Sowas hätte ich ihm nie zugetraut. Wenn der so weitermacht steigt er womöglich wieder in die CL auf!" meint Lammkeule ängstlich.
Der Skandal wird nun von den Mediatoren untersucht.
ELO-Werte steigen weiter an
Yggdrasil gleich dreimal top!

Im Schnitt steigen die ELO-Werte in der BrettspielWelt weiter an. Mit SanktPetersburg, das einen rasanten Sprung nach vorn machte, und Ligretto gibt es aktuell zwei Spiele mit Werten über 2000. mueckchen war im Ligretto schon nah an den 2100, aber ein klarer Leistungseinbruch stoppte ihn. Weiterhin sind die 2115 Punkte im BohnDuell von Puff die höchste je erreichte Zahl. Funkenschlag und Manitou machten deutlichen Boden gut. Einige Spieler lauern, um in weiteren Spielen die magische Grenze von 2000 Punkten zu durchbrechen. Yggdrasil ist nicht nur im SanktPetersburg die Nummer 1, sondern auch in Halali und PiranhaPedro. Zweimal oben stehen Lammkeule, DaCrazyBatty und Lepidus. Der Neueinsteiger Go dümpelt noch am Ende der Liste rum. Experten gehen aber davon aus, dass langfristig sogar Platz 1 in diesem klassichen Brettspiel möglich ist. In immerhin 15 von 29 Spielen war der Führende auch schon am 6.8.04 an der Spitze. Auffällig ist, dass nur ein VSL-Erstligist (Puff im BD) einen Spitzenplatz hält. Keiner der anderen neun Topspieler hält einen Spitzenwert - Thoth (Yinsh) und TORBEN (San Juan) mußten andere Spieler vorbeiziehen lassen. Erstligagründungsmitglied hampelhorst meint, dass "dies völlig normal ist. Um in der VSL vorn zu sein muss man sich in der Breite verbessern. ELO 1. in einem Spiel wird man in der Regel nur mit sehr viel Aufwand."



PlatzSpielaktueller ErsterELOErster am 6.8.04ELO
1.(16)Sankt PertersburgYggdrasil2027 (+327)Luke_the_Flaming1700
2.(2)Ligrettomueckchen2018 (+113)mueckchen1905
3.(1)BohnDuellPuff1990 (+48)Puff1942
4.(5)DvonnLammkeule1910 (+44)Lammkeule1866
5.(17)FunkenschlagCadrach1847 (+164)Cadrach1683
6.(8)CC-ErweiterungLammkeule1844 (+45)Lammkeule1799
7.(6)Turn Itgrossboss1834 (-10)grossboss1844
8.(7)BazaarMechti1819 (+18)Mechti1801
9.(15)Clansuvo1778 (+75)brummer1703
10.(9)BluffDaCrazyBatty1770 (-2)DaCrazyBatty1772
11.(3)AttikaAttikmage1765 (-128)Necrofilis1893
12.(11)CC-JuSReamonn1760 (+17)Reamonn1743
13.(12)Yinshkostra1740 (-1)Thoth1741
14.(14)Carcassonneyzemaze1714 (+5)Lammkeule1709
15.(10)Top Racethekid1708 (-44)FiredUp11752
15.(13)Trans AmericaLepidus1708 (-11)Lepidus1719
17.(-)CartagenaAdde1694------
18.(17)CC-HuBATrain1644 (-39)ATrain1683
19.(19)San JuanYAMA1624 (+7)TORBEN1617
20.(27)Tongiaki*TimTim1619 (+99)cincinnata1520
21.(18)Café InternationalLepidus1609 (-27)Rammstone1636
22.(16)HalaliYggdrasil1608 (+7)Baeng1601
23.(22)GeisterBaeng1569 (+12)Baeng1557
24.(30)ManitouMephisto1567 (+119)Hägar1448
25.(24)Backgammon99708Fairbanks1561 (+16)Joe1545
26.(21)Street SoccerFC_Cwali1546 (-23)FC_Cwali1569
27.(-)Piranha PedroYggdasil1529------
28.(28)Paris ParisBachel1507 (-9)MrKronkorken1516
29.(-)Can't StopDaCrazyBatty1499 (-34)JMatt1533
30.(13)ManhattanFelice1471 (-78)Felice1549
30.(29)Lost CitiesHagenX1471 (-35)HagenX1506
32.(-)Gotichu-muck1448------


Montag, Februar 07, 2005

"Langfristig oberes Drittel Kaufleute"
Exko unterliegt Liene 4:10 im Training

"Es macht Spaß mit ihr zu spielen. Alles geht zügig und es kommt nicht zu Jammer-Matches wie mit Tootles", sagt ExkoSven nach der heutigen Trainingsniederlage gegen Liene. Die ehemalige Ligretto-Topspielerin aus GameIsland2 will nichts dem Zufall überlassen. Täglich werden weitere Schwächen ausgebügelt und der Großangriff VSL geplant. "Ligo, Café und SanktPetersburg ist sie sehr stark. Im CCE muss sie noch zulegen", so ihr Gegner in der Analyse. "Langfristig traue ich ihr immerhin oberes Drittel der Kaufleute Liga zu." Negativ fiel auf, dass Liene immer noch Spiele überspringt. Heute war bei TopRace Kneifstunde und alle zukünftigen Gegner werden diese Infos sicher gut behalten.

In der Grafenliga startet Kartoffel spät in die Saison. Der Start misslang gründlich. Nach Niederlagen gegen uvo (0-10), Cadrach (8-10) und Lammkeule (0-10) ist ein Wiederaufstieg in die 1.Klasse wohl utopisch.
"Üse Gemüse" kneift wieder
Jahre nach dem Dvonn Dragon Fight hat yzemaze wieder "Schiss"

Es steht 4:4 im Pokalfinale zwischen Zauberwald und Heaven&Hell. Offen sind nur noch die Matches Jacque vs. Navarre im San Juan und Hurleburlebutz vs. yzemaze im Dvonn. Von Navarre ist man gewohnt, dass er seinen Auftritt immer hinter das Ende legt. So wartet nun alles auf das 5.Spiel zwischen yze und Hurle. "Ich hab ihn mehrfach angesprochen, aber er ignoriert mich völlig. Ich glaube, er hat mächtig die Hosen voll, sagt Hurleburlebutz in laufende Kameras. Und DunkelEnte setzt noch einen drauf. "Der üse ist nen ganz großer Schisser!" Tetris-Wundespieler Lammkeule, der damals im historischen Dragonfight gegen yzemaze den Sieg beim Stand von 6:0 geschenkt bekam meint, dass "er das Trauma von damals vielleicht noch nicht überwunden hat."
Aus Heaven & Hell konnte man keine direkten Statements vernehmen. Nur yzemazes Mutter meldete sich vehemnt zu Wort. "Das ist alles großer Quatsch! Die Jungs und Mädelz sind nur noch vor den letzten 2 wichtigen Spielen bei mir zum Kuchenessen eingeladen. Nach meinem Wunderbienenstich können die garnicht mehr verlieren!"

Samstag, Februar 05, 2005

Fabelweltrekord durch Wichtelfee
Nach Jahren Speedys Bestmarke pulverisiert


Zehn 12er und drei Freiwürfe mußten schon her. Wichtelfee, Silbermedaillengewinnerin im San Juan und Olympiasieger im Meuterer von 2003, sorgte erneut für Schlagzeilen. Über Jahre hinweg standen die 1150 Punkte von Speedy- im Solowürfeln wie eine Mauer. Diese hatte er durch unzählige Versuche aufgestellt. Wichtelfee, die im Gegensatz zum Vorbesitzer nicht gerade eine Durchklickerin ist, setzte nun mit 1260 einen neuen Fabelweltrekord. Die Ausnahmespielerin aus dem Besserwisserministerium glänzt immer wieder in neuen Bereichen.

Mittwoch, Februar 02, 2005

VSL-Meisterschaft schon entschieden?
Fans und Experten lassen sich zum "Fruehgratsen" hinreissen


Zugegeben, wer zu Saisonbeginn der VSL-Prinzenliga den Namen TORBEN (7-0-1) nicht in seiner Favoritenliste fuer den Titel stehen hat, offenbart nicht viel Sachkenntnis oder ignoriert schlicht und einfach die Tatsache, dass der Hollindener ein Abonnement auf den ersten Platz der hoechsten VSL-Spielklasse hat. Trotzdem ist die Kuh noch lange nicht vom Eis: In Lauerstellung mit 4 Siegen aus 5 Spielen (darunter das deutliche 11:3 gegen TORBEN) liegt der Niederlaender Thoth, der als einziger noch Chancen auf den Titel hat.

VSL-Experte und Rechenkuenstler Baeng hat fuer uns die Ausgangssituation analysiert: "Thoth muss quasi alle seine restlichen Spiele gewinnen - gegen tami, hoerschtl, Tole und euklid - das packt er nich. Ausserdem muesste TORBEN aufgrund seiner fantastischen Tordifferenz (+44) sein letztes Match (gegen Toledus, Anm. der Red.) noch verlieren und das halte ich persoenlich fuer unrealistisch. Ich werde ihm dennoch vorsichtshalber noch 'nen kleinen Crash-Kurs im Halali und Geister geben, nicht dass er unser kleines Doerfchen blamiert. Also schon mal: Grats, TORBEN!"

Dienstag, Februar 01, 2005

Tüssken Liene auf der Suche nach Ruhm
VSL-Einstieg gilt als sicher

In der 3. Liga ist der bisher einzige Vertreter aus GameIsland2 aktiv. poschdi liegt hinter Kulko auf Platz 2 und träumt vom Aufstieg. Diese jüngsten Erfolge des Nachwuchsspielers haben scheinbar die Topspielerin aus GameIsland2, Tussi Liene, motviert "den Laden mal aufzuräumen. Wenn diese Gurke poschdi da schon so glänzen kann, dann bügel ich die locker weg. Ich mein, bei Olympia hab ich datt Keulchen schon im CCHuB verarztet." Mit der Anschaffung einer neuen Maus sind die Weichen in Sachen "Hardware" gestellt und die Trainingsvorbereitung läuft auf Hochtouren. Allein am gestrigen Tage absolvierte Liene drei Trainingsmatches. "Die Kondition stimmt! Im Fruehling werd ich die VSL richtig aufmischen." Lienes Stärken liegen im mentalen Bereich. Sie hat noch Schwächen in einigen abstrakten Spielen, wie beispielsweise Go. "Diese Honk-Spiele kann ich locker schenken. Zum Glück gibts ja noch genug Titel, wo es wirklich auf Klasse ankommt." Nicht ganz so optimistisch sieht Mitbürgerin Lysiana die Angelegenheit. "Ich muss schon poschdi nach Niederlagen stundenlang trösten. Ich weiss garnicht, wie ich nun auch noch Lienes Geheule verkraften soll."
VSL: tamihiko71b will Klasse erhalten

1 Sieg auf 6 Spielen lautete die niederschmetternde Bilanz des NightowlsHome-Stars in der Liga der Sprücheklopfer vor dem Match. Gegen campino musste heute also unbedingt ein Sieg her. Die beiden lieferten sich einen Bilderbuch-Schlagabtausch vom Allerfeinsten, bei dem campino besser ins Match fand und sich mit Siegen in LC, Yinsh, Cartagena und Bluff eine solide 8:6-Führung erarbeiten konnte. tami gewann TA, BD und SP und glich im anschließenden Bazaar zum 8:8 aus.
Nun war klar, dass das letzte Spiel die Entscheidung bringen würde. Alle erwarteten mit Spannung, welches Spiel das Puppet wohl losen würde. Und wie konnte es auch anders sein: Go! "Endlich kommt das Spiel mal, wenn ich's brauche." freute sich 5 dan-tami schon vor Spielbeginn und brachte dies durch eine kleine Tanzeinlage mit dem VSL-Puppet deutlich zum Ausdruck.
Doch der vermeintlich sichere Sieg in Go erwies sich keinesfalls als Selbstläufer für tami. campino stand zu Beginn stark und lieferte sich eine spannende Partie! Am Ende konnte sich tami allerdings doch recht deutlich durch seine langjährige Erfahrung durchsetzen. "Hm, weiß nicht ob das so gut war, was ich da anfangs gemacht hab." zeigte er sich am Ende selbstkritisch.
Egal, Sieg ist Sieg. Und das ist alles, was im Abstiegskampf zählt.
Dennoch ist tami's Klassenerhalt noch lange nicht besiegelt. In seinen letzten beiden Matches gegen Thoth und Romario muss mindestens noch ein Sieg her. Für die wohl schwierigere Aufgabe gegen Thoth hat tami sich auch schon eine Strategie überlegt: "Ich muss mein Manitou gewinnen, und hoffen dass auch Go kommt."

Nach dem Match zwischen tamihiko71b und campino suchte der Unterlegene nicht gleich nach einem kurzen "cu" das Weite. Nein, die beiden, die sich soeben noch knallhart duelliert haben, schüttelten sich wie richtige Männer die Hände und analysierten noch einmal kurz den Verlauf des Matchs. Hach, wie schön kann VSL sein ... ;)

campino: BD, Go, Yinsh... waren gleich 3 abstrakte heute
tamihiko71b: wobei ich in BD eher schwach bin (dachte ich)
tamihiko71b: aber lief heute auch ganz gut
tamihiko71b: dafür Yinsh verloren
campino: naja, ich bin da ja auch kein held
tamihiko71b: das war die riesen überraschung
tamihiko71b: erst Olympiasieg, und dann verlieren gegen jemand mit wieviel ELO?
tamihiko71b: aber hast da gut gespielt
campino: naja, meine elo hab ich nur von horst
campino: kannst da also nochmal 100 abziehen *g
tamihiko71b: und SP und Bazaar, die ich sonst immer verliere, gewinn ich wieder. war ein witziges match
tamihiko71b: sogar bei Bluff sah es lange zeit gut aus
campino: Bazaar ist auch nicht mein spiel
campino: naja, Bluff war glück
tamihiko71b: hm, in dem fall nicht
campino: meinst du ?
tamihiko71b: hätte ja am schluss ´eine 5´ sagen können, hätte ich gewonnen
campino: kannst aber nicht wissen, dass ich ne 5 habe
tamihiko71b: stimmt. ich gewinn halt nur, wenn ich das sage, was du hast