<$BlogRSDURL$>
La Gazzetta della BrettspielWelt
Die Sporthighlights aus der BrettspielWelt!

Donnerstag, September 25, 2008

Last Chance Turnier in der BrettspielWelt
Änderung des Onlineturniers bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften

An 15 realen Turnierorten wird im Februar um die Teilnahme des Finales der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Brettspiel, die wir immer auf dem Herner Spielwahnsinn stattfinden, gestritten. In diesem Jahr präsentiert das Spielezentrum Herne eine Neuerung zur 16. Vorrunde, die seit einigen Jahren als Onlineturnier in der BrettspielWelt ausgetragen wird. Diese findet nun nicht mehr parallel, sondern nach hinten versetzt zu den anderen Turnieren statt. Außerdem bietet sie die "Last Chance". Teilnahmeberechtigt sind nur teams, die bereits an einer anderen Vorrunden teilgenommen haben und sich nicht qualifizieren konnten. Von Teilnehmerseite wird die Änderung begrüßt. "Ich brauche im Leben oft zwei Versuche", freut sich der Welt-schlechteste-Tichu-Spieler Heuli über die neue Regel.

Dienstag, September 23, 2008

25 Jahre Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Brettspiel
Spiele zur Vorrunde 2009 stehen fest!

Sven M. Kübler hatte vor 25 Jahren einen Traum. Er wollte Deutsche Mannschaftsmeisterschaften im Brettspiel durchführen. Auf den Spieletagen in Essen 1984 wurde dieser Traum erstmals wahr. Im kommenden Jahr feiert die Meisterschaft, die seit 1989 vom Spielezentrum Herne durchgeführt wird, ihr Jubiläum. Neben dem Schöpfer ist dies in erster Linie der Verdienst von Peter Janshoff, Leiter des Spielezentrums. Dieser gab gestern Abend die Spiele der Vorrunde 2009 bekannt. Wikinger (Hans im Glück), Kingsburg (Truant), San Juan (alea) und Die Säulen der Erde (Kosmos) heißen die vier im Februar für alle Teilnehmer zu bestreitenen Titel. Seit einigen Jahren werden diese von Spielern gewählt. Winkinger, das im Familiensektor klar siegte, sorgte auch für die Nichtteilnahme von Sankt Petersburg, da beide aus dem Hause Hans im Glück kommen. Die Säulen der Erde profitieren von dieser Regel und vertreten damit den Strategiebereich. Kingsburg konnte sich im Schlußspurt gegen Manila (Zoch) durchsetzen. San Juan ist als Kartenspiel zum dritten Mal dabei.

Titelverteidiger ist das Team Horrido aus Kiel. Mit nur 55 Punkten fiel der Sieg in diesem Jahr knapper als je zuvor aus. Neben dem amtierenden Meister sind Dauerbrenner wie Wir sünd all dor (Meister 2001), Epsilon kleiner Null (Meister 2007), Das kleine Arschloch und seine Freunde (Meister 1994 und 1999) und Eiswürfel (Meister 2002) die Favoriten.

Dienstag, Dezember 05, 2006



Auf verlorenem Posten?

Zum Grand Prix in Monza, Italien, erschienen gleich 62 Fahrer zum Start.

Die Wetterexperten sind sich uneins, wo die Ursache für den plötzlichen Nebel pünktlich zum Startschuss liegt. Zuverlässigen Quellen zufolge sollten einige schon am Start ganz hoch motiviert mit dem Gaspedal rumgespielt haben, so dass das Startfeld von Abgaswolken vernebelt wurden. Da brauchte man nicht lange zuwarten, und schon krachte es... unklar war, wen es traf. Nachdem der Nebel sich ein wenig lichtete, sah man letsgo´s Wagen draußen.

Und schon wurden Stimmen nach einem Neustart laut, bis plötzlich ein Blitzi von der Strecke krachte, ab da spurteten alle Fahrer. Überraschend lag Topfavorit Amigo im hinteren Teilnehmerfeld, aber selbst andere Topfahrer hatten zu kämpfen...
Während des Rennens trafen sich einige Fahrer zum Mittagsplausch am Streckenrand, um auszudiskutieren, ob am Regelwerk etwas geändert werden müsste, oder um zu spekulieren, welche Rennen im nächsten Jahr aus dem Kalender gestrichen werden bzw. müssten!
Aber ob das die Erklärung für das relativ schwache Abschneiden der zehn Qualifikationsbesten ist?

Der derzeitige Tabellenführer sandokan hatte hart mit Plüschtieren zu kämpfen, die während des Rennens nach ihm geworfen wurden, trotzdem erreichte er einen für ihn zufriedenstellenden 11. Platz. Sein Teamkollege Mime startete überraschend doch (der Qualifikationszweite Herakleios soll verunfallt entschuldigt gewesen sein), er fuhr nach Startproblemen noch kurz hinter sandokan auf Platz 12. Das reichte den Kalauerraushauern, um ihren Vorsprung auf die Zweitplatzierten Magician Speed, deren Fahrer Defdamesdompi auf Platz 7 landete, um 5 Punkte weiter auszubauen. Das englischsprachige Team The Crash konnte sich dank dem 4. Platz von daveb02 an den Spätentschlossenen, die diesmal leer ausgingen, vorbeiziehen. Ein starkes Wochenende fuhren die Heckmeckstrategen, deren Fahrer DJSunshine auf einen hervorragenden 3. Platz landete. Kyra vom Sonntagsfahrer-Team konnte in letzter Runde noch auf Platz 2 rasen, die hinterher selbst total perplex von ihrem eigenen Erfolg war ("ist eigentlich nicht meine Strecke"). Das Rennen konnte kermann für sich entscheiden, der nicht mal in den Top10 der Qualifikation vertreten war! Wir dürfen gespannt sein, ob es im nächsten Rennen am 17.12. in Suzuka, um 18 Uhr, auch einen Überraschungssieger geben wird! Weitere Ergebnisse und Kommentare, sowie ein Exklusivinterview mit dem derzeitigen Formula-Favoriten sandokan sind zu finden unter: Ergebnisse


P.S. mit ruebezahl74 landete ein einziger aus den zehn Qualifikationsbesten unter den Top10.

Montag, November 20, 2006




Die gazetta bleibt am Ball!

Bereits am frühen Nachmittag trafen die Fahrer in den Boxen von Silverstone, Großbritannien, ein. Mit Argusaugen wurde überwacht, dass nichts am Auto rumgepfuscht wird. Als es endlich soweit war, schienen einige Favoriten vom Startschuss überrascht zu sein. Fast das halbe Teilnehmerfeld (44 Fahrer waren diesmal dabei) sah zu, wie die Hälfte der 10 Qualifikationsbesten vom Samstag ihren Start verschlief. Wahrscheinlich hörte man auch noch nie so viele Wehklagen bei einem Rennen, überall wurde rumgemosert! Vermutlich wollte man hier einige Fehlaufstellungen, misslungene Teamstrategien, Formschwächen, Fehlentscheidungen übertünchen! Bald wusste man nicht mehr, wo man zuerst hingucken sollte, ein Schlagabtausch folgte dem anderen! Bei den Illuminati angefangen: im direkten Stadtduell war keiner bereit, auch nur einen Zentimeter nachzugeben. So kam es dazu, dass diese an Kurveneingängen sich ins Aus manövrierten, und bis diese am Kurveneingang wieder am Rennen teilnahmen, waren wieder unzählige Autos vorbeigezogen! Mitten im Rennen richteten sich alle Augen auf das Topduell des Tages: Topfavorit Talarion wurde hart von Porxl bedrängt. Im offenen Zweikampf düpierte der Qualifikationszweite den Qualifikationsprimus so derart, dass der Überholte offensichtlich seine Nerven verlor, und davon sich nicht mehr erholte: bis zum Rennende wurde er bis zum hinteren Mittelfeld durchgereicht! Berauscht von diesem spektakulären Überholmanöver raste Porxl nun fast unbedrängt zum Sieg (Porxl:„super Wochenende! Einfach perfekt gelaufen!“)! Selbst Sallie hatte null Chancen an ihm vorbei zu kommen (Sallie:„das härteste Spiel war das gegen Porxl… er ist ein verdienter Sieger…oft hatte ich viel Glück). Sie überraschte als ungesetzte Fahrerin sogar Superstar uvo, der sich die Zähne an ihr ausbiss, und freute sich über Platz 2! uvo musste bis zum Schluss um seinen 3. Rang kämpfen, er konnte einen hauchdünnen Vorsprung auf SirFranky herausfahren. SirFranky verspielte eine bessere Platzierung ausgerechnet im teaminternen Duell (SirFranky: “Ich Vollhupe!“)!
Die Kalauerraushauer versuchten auf Zielgeraden einträchtig gemeinsam auf das Podium zu fahren, nahmen offensichtlich soviel Speed raus, dass es für sie nur noch zu Plätzen 8 und 9 reichten ("Stallordner nicht so aufgegangen wie gewünscht, es lief semioptimal, das Mindestziel wurde aber erreicht!"). Dennoch reicht es aus, um ihre Führung in der Teamwertung auf über 33 Punkte auszubauen! uvo, dessen Team nun auf Platz 2 liegt (knapp vor dem englischsprachigen Team „The Crash“ mit Bramblyspam und daveb02)zeigte sich zufrieden mit seiner Leistung, meinte abschließend, dass sein Teamkollege schon ruhig mehr zeigen dürfte! Für das Team Heckmeck-Strategen-Team um Titelverteidiger Lammkeule lief der Rennsonntag nicht toll, nur DJSunshine konnte gerade mal 2 Punkte retten (Lammkeule: „Meine Jungs hatten heute Dreck an den Füßen!“)

Die Illuminati zeigten sich trotz der übernommenen Führung in der Städtewertung nicht zufrieden, sie wetterten sogar gegen die Organisation, angeblich soll die Rennleitung absichtlich so viele Illuminati gegeneinander fahren lassen haben! Dicht im Nacken sitzt die Stadt aus NightowlsHome, die nur 4 Punkte dahinter liegen. Edoras dürfte sich auch noch gute Chancen um die Städtewertung ausrechnen, sie liegen auch nur 4 Punkte hinter dem Zweiten!

Am Rande der Siegerehrungen wurde es laut, dass Sallie noch einen Partner für ihr Team sucht. Man munkelt, dass sie evtl mit Porxl ein Team bilden würde! Falls der Deal klappen sollte, wären sie mit einem Schlag auf Platz 2 in der Teamwertung! Dies ist offensichtlich Anlass genug, die Namenlosen laut darüber nachdenken zu lassen, ob sie nun den formschwachen Zweitfahrer auswechseln, oder gar den Trainer entlassen!

Die gazetta ist sich sicher, dass beim nächsten Rennen in Monza, Italien, am 3.12.06 um 18 Uhr keine („dumme“) Würfel im Spiel sind!

Weitere Ergebnisse und Kommentare sind wie üblich unter der Rubrik „Ergebnisse“ zu finden, sogar ein Exklusivinterview mit einem 6-fachen Olympiasieger!

Sonntag, November 12, 2006

AllStar Cup - Teil 2

3.) Liga 3A – TheTrueHorn

Bei der Zusammensetzung der Auswahl dieser nominell schwächsten Liga delegierte „Horre“ einen großen Teil der Arbeit auf die TCs der Städte: „Sie wissen am besten, wer aus ihrer Stadt am ehesten die Teilnahme an diesem Wettbewerb verdient hat!“
Starspieler der Truppe ist ohne Zweifel ELO-Hai Touchmachine aus Eden. Der Spitzenallrounder, der bei den Ligaspielen seiner Heimatstadt überraschenderweise nur sporadisch zum Einsatz kam, spielt in den Planungen von TTH eine zentrale Rolle.
Ob er für Transamerika, Attika oder gar Manitou zuständig sein wird, hängt wohl stark von den Gegnern ab.
Überraschenderweise verzichtete Horn darauf, einen zweiten Spieler vom Zweitplatzierten Eden zu nominieren, und entschied sich stattdessen für zwei Spieler aus ArenaAufSchalke: san100 könnte für Backgammon oder Cafe in Frage kommen, während Gandalfhoshi zweifellos in EG gesetzt ist.
Aus der zweiten Mannschaft von Horns Heimatstadt Overtime schafften ebenfalls 2 Spieler in die Auswahl: Richy006 ist eine Bank im SanJuan und kann auch einigermaßen im Soccer mithalten, und Heruwejimas CCx – Künsten hat Overtime den Ligasieg in der vergangenen Saison zu großen Teilen zu verdanken.
Ihm zur Seite steht nakimura aus Carcassonne-Plage, der wohl das ungeliebte JuS übernehmen wird.
Mit katinka2000 für Cafe, sowie Pitou für SJ stehen zwei weitere Spezialisten für die Soft-Skill-Spiele im Kader. Liebelix dürfte die undankbare Aufgabe zukommen, im Yinsh gegen die Größen aus den anderen Ligen die Ehre der Liga zu retten. Während in CS buche oder Smug spielen können, wird Bine1979 aus Ü30 wohl verlorene Städte ausgraben.
arutha1968 aus De Lage Landen 2 vervollständig das Aufgebot. Sie wird vermutlich im TA einspringen, wenn Touchmachine woanders gebraucht wird.

Stärken:
Der Mut der Verzweiflung ;-)
Keiner hat diese Mannschaft ernsthaft auf der Rechnung, und das könnte die Chance sein. Mit Heruwejima in CCE, katinka in CI und Pitou in SJ sind durchaus mal Punkte drin, ohne sich voll aufs Glück verlassen zu müssen. Und Touchmachine ist sowieso immer für einen Sieg gut – egal in was und gegen wen.

Schwächen:
Die Mannschaft hat nur wenige wirklich hochkarätige Spieler. In Attika und Manitou sieht es ganz übel aus, beides gleichzeitig wird Touchmachine nicht spielen können. Zudem sollte auch Liebelix in Yinsh gegen die Spezialisten bald an seine Grenzen stoßen.

Prognose:
Alles andere als Platz 4 wäre eine Riesenüberraschung – aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

4.) Liga 3B – nevinchen

Die wohl mit Abstand stärkste dritte Liga aller Zeiten wurde dominiert von den zwei Topteams, die in naher Zukunft wohl um den Meistertitel in Liga 1 spielen werden.
Kaum verwunderlich also, dass sich Teamchefin nevinchen für je zwei Spieler aus EnglishTown und Illuminati entschied.
Vom Städtepokalsieger war dabei Bramblyspam sicherlich gesetzt. Der Yinsh-Star gilt in ordentlicher Form als nahezu unschlagbar, und ist drauf und dran, als erster Yinsh-Spieler die 2000-Elo-Marke zu knacken.
Außerdem ist er auch in CCJuS und Soccer eine ziemlich sichere Bank.
Neben ihm entschied sich nevinchen für JanSiwanowicz, dessen Spezialgebiet ganz klar Transamerika ist.
Aus Illuminati kommt der überragende Spieler des letzten Jahres: geeXtah empfiehlt sich mit 7 olympischen Medaillen, insbesondere in seinen STL-Diszpilinen Attika und EinfachGenial. Aber auch in CCHuB ist er als amtierender Ligagewinner kaum zu bezwingen.
Daneben erhielt etwas überraschend DerFinne den Vorzug vor Talarion und Franklin.
Er könnte in Manitou oder Backgammon zum Einsatz kommen, ist aber auch in einigen anderen Spielen immer für eine Überraschung gut.
Trotz dieser Hochkaräter aus den Topmannschaften brauchen sich auch die Spieler aus der 2. Reihe keinesfalls zu verstecken.
So gehört Graf-Zahn aus NightOwl’sHome schon lange zu den etabliertesten Kräften in der CC-Szene. Mit sandokan aus Edoras ist ein weiterer starker Allrounder mit Stärken in TA und EG bereit.
DieKroete aus IsleOfJoy könnte zu einem der Shootingstars des Wettbewerbs werden. Der in Fachkreisen eher unbekannte Spieler überzeugt mit überragenden CI-Werten, und kann außerdem auch in Soccer und Manitou aufgestellt werden.
trumpetman aus AnimalCity könnte für CS in Frage kommen.
Die restlichen Spieler schlummel, Testpilot, Schöni, Sarrina, schneeziege und Robina dürften dagegen nur sporadisch auf Einsätze hoffen.

Stärken: Das Team überzeugt praktisch in allen anspruchsvollen Spielen. Yinsh, Attika und TA sind bestens besetzt, gleiches gilt für alle CCs. Auch in EG und Manitou wird man die Mannschaft kaum vor Probleme stellen können. Spitzenspieler in CI und Soccer runden das beeindruckende Bild ab.

Schwächen: Wie schon tamihiko71b verzichtete nevinchen auf die Nominierung von Glücksspiel-Spezialisten. Besonders in LC und SJ ist die Luft dünn – hier dürfte wohl, abhängig von den restlichen Spielen, einer der Allrounder zum Einsatz kommen.

Prognose: Klipp und klar - der Anspruch dieses Teams muss der Titel sein!

Samstag, November 11, 2006




Saisonauftakt zur Formula BSW

Gleich 62 Teilnehmer versuchten ihr Glück beim Grand Prix von Europa. Zum Start in Nürnberg wurden einige Teilnehmer urplötzlich vom Regen überrascht, so dass sie auf der Piste hin- und herrutschten. An der Spitze konnten sich 7 Fahrer der Top 10 aus der Qualifikation festsetzen. Überraschend kam geeXtah in einige Turbulenzen, und musste sich mit der Masse auseinander setzen, wo er offensichtlich leicht unter die Räder kam. Auf die Nachfrage der gazetta, wo die Ursache liegen könnte winkte der offensichtlich leicht angesäuerte Fahrer unwirsch ab („geeXtah: lass mich blos in ruhe“). Mitten im Rennen, wo einige Fahrer sich zum Kaffeeklatsch trafen, da vereinzelte Fahrer Connectionsprobleme hatten, raste sandokan heimlich an die Spitze. Ganz souverän wehrte der Qualifikationssechste alle folgenden verzweifelten Versuche der Konkurrenz, ihn zu überholen, locker lässig ab. So kam es zum spannenden Endspurt zwischen sandokan und dem Neuling ann. Letztendlich gab die größere Grand-Prix-Erfahrung den Ausschlag: sandokan konnte das Rennen mit nur einem Tankstopp gewinnen, während die anderen je 2 Mal in die Boxen fuhren! Mit einem wahren Husarenritt konnte der Qualifikationsbeste Bramblyspam, nachdem dieser beim Boxenstopp zuviel Zeit an der Box gelassen hatte, sich noch auf Platz 5 herankämpfen, scheiterte aber am Versuch den vor ihm liegenden Nereid zu überholen. Ein sichtlich erschöpfter tamihiko71b freute sich über den dritten Podiumsplatz. Der amtierende Titelverteidiger Lammkeule zeigte sich zufrieden mit seinem 8. Platz zum Auftakt (tiefstapelnd: „habe mein Ziel um 12 Punkte übertroffen).



In der Teamwertung konnten die Kalauerraushauer mit dem Sieg (und dank eines hervorragenden 6. Platzes des 2. Fahrers Mime) einen komfortablen Vorsprung von 18 Punkten auf Platz 2 herausholen, den ann und Nut mit ihrem Team BrummBrumm belegen. Knapp dahinter liegen die Komischen Käuze, 2 Plätze vor dem „Namenlosen“ Teamweltmeister 2005.



Für die Stadt NightowlsHome war dies ein recht erfolgreiches Wochenende, sie führen mit über 20 Punkten Vorsprung. Hier wird bestimmt in der einen oder anderen Stadt noch zu Neueinstellungen bzw Entlassungen kommen!



Wir dürfen gespannt sein, was das nächste Rennen am 19.11.06 um 18 Uhr in Silverstone, Großbritannien zu bieten hat!

Weitere Kommentare und alle Ergebnisse zum Rennen findet ihr unter der Rubrik „Ergebnisse


Dienstag, November 07, 2006

AllStarCup – Der Kader steht!


Nachdem sich die Teamkapitäne im AllStarCup eine Woche lang belauert haben, steht der erlauchte Spielerkreis nun seit Samstag fest.

Für die erste Eskapade bereits vor dem eigentlichen Spielstart sorgte die einzige Dame auf der Trainerbank: nevinchen reizte nicht nur die Deadline um 2 Tage aus, um sich einen wichtigen strategischen Vorteil zu verschaffen. Sie griff sogar zu besonders hinterhältigen Methoden, um die Konkurrenz vor ernste Probleme zu stellen: Wenige Minuten vor Ende der Transferzeit gelang es ihr, LC-Startspieler HotChiliWhopper aus vom Zweitligakonkurrenten Loreley nach Overtime zu locken. Zwar entschied die Turnierleitung, dass dieser trotzdem für seine alte Liga starten darf, doch ob der sensible Athlet, der in den Planungen von TC Mew2 eine zentrale Rolle einnimmt, gegen die Ligen seiner neuen Heimatstadt noch die volle Leistung bringen wird, erscheint mehr als zweifelhaft.

Auch ansonsten gab es durchaus einige Überraschungen in den Auswahllisten. So verzichtete nevinchen vorerst auf einen Spieler aus Haithabu, während TheTrueHorn von einem Spieler aus der ArenaaufSchalke eine knallharte Absage erhielt.

Die Übrigen stehen aber fest – Grund genug für die Gazzetta, eine Prognose zu wagen:

1.) Liga 1 – tamihiko71b

In der Starauswahl der Eliteliga spielt alles, was Rang und Namen hat. Der Star ist ohne Zweifel der Trainer selbst – „tami“ braucht sich in den schweren Disziplinen Yinsh, Attika und EG vor den besten der Branche nicht zu verstecken.
Mit CC-Weltmeister Navarre und JuS – Vize – Olympiasieger noni ist das Team auch in Sachen Pöppel gut gerüstet.
Etwas überraschend erscheint die Nominierung von Daniel24 aus AngelsCorner, der sowohl den angeblich formschwachen Manitou-Ausbilder Schmiedi, als auch Kapitän und Soccer-Ikone SirFranky aus der Auswahl verdrängte. Diese beiden Disziplinen dürften wohl Aufgaben von mal sein, der zudem auch in Attika durchaus eine Alternative darstellt.

Eine Alternative im Yinsh, sowie vermutlich die erste Wahl in TA dürfte Hurleburlebutz aus Zauberwald werden.
Mit DJSunshine aus Meridian besitzt tami außerdem noch einen VSL-erfahrenen Allrounder. Seine stärksten Spiele dürften Manitou und Soccer sein.
Das Team wird komplettiert vom EG- und Soccer- Spezialisten shock007 aus Overtime, sowie yalah, aradia20, tigerente76, NaturalBornKieler, ju79 und Esterio.
Letztere werden wohl hauptsächlich für die glückslastigeren Spiele wie CS, CI, SJ und BG in Frage kommen.

Stärken:
Mit CCx wird man dieses Team wohl kaum aus der Reserve locken können. Aber auch Manitou, Yinsh und Attika sind sehr gut besetzt. Und auch in EG kann shock007 an einem guten Tag sicher jeden schlagen.

Schwächen:
Tami scheint die Glücksspiele zu vernachlässigen – die Chance für die Konkurrenz? Während in CS mit ju79 noch ein Rennomierter seines Fachs zur Verfügung steht, ist die Spielerdecke in Cafe (aradia20), LC (Daniel24) und BG (tigerente76) eher dünn. Auch in SJ kann Turniermeisterin yalah vermutlich nicht ganz mit den Allerbesten mithalten.

Prognose:
Das Team ist sehr ausgeglichen, besitzt aber außer in CCx keine echten Spezialisten.
Im Elfmeter wird es gegen tami ganz schwer, aber mit etwas Glück kann man durchaus schon in den ersten 8 Spielen gegen den Favoriten punkten.

2.) Liga 2 – Mew2

Die Zusammenstellung seines Kaders machte Mew2 zur Chefsache. Während sich andere Teamkapitäne auf Ratschläge aus der „Basis“ verließen, erklärte er kurzerhand seine Assistentin letsgo2 zum Talentscout. Diese fiel Insidern schon in ihrer Zeit als TC von Queen’s Gambit als knallharte Strategin mit Hang zu überraschenden Aufstellungen auf.

Mew2's erster Fixpunkt ist CCE-Star Jooo aus Tichuana. Er soll Größen wie Navarre das Leben schwer machen, und ist im Gegensatz zu vielen anderen CC-Spezialisten auch ganz passabel in JuS.
Mit vleeseter aus DeLageLanden sowie kostra aus Ruhrgebiet stehen gleich zwei Yinsh-Topspieler im Aufgebot. Letzterer käme auch als für einige CC-Varianten in Frage.
Punkte in Transamerica garantiert Mew2 höchstpersönlich. Ihm zur Seite steht der Kapitän des überlegenen Liga-Gewinners ChinaTown: HCA. Dieser wird aber voraussichtlich stärker für Cafe oder Soccer gebraucht.
Für den chinesischen Allrounder mussten die Könner pyhuang (SJ) und Meir (Attika) ihren Platz räumen. Den Ersatz für diese Spiele stellen Jenns (Reflection) und Gnoph (7Heaven). Als Allrounder wurde zudem Mime (Tortuga) verpflichtet, der neben Attika auch SJ, Soccer, EG oder Manitou spielen könnte.
Die vielleicht grösste Überraschung kommt aus Andoria: Hier verzichtete Mew2 auf die EG-Ikone mitand zugunsten von Hammer-BS. Dieser soll natürlich in BG auftrumpfen…
Als EG- und Attika- Alternative steht zudem Wolkenfeder im Kader.
Der bereits angesprochene HotChiliWhopper soll in LC die Kastanien aus dem Feuer holen, während schnuffel85 in CS lange zu den Besten zählte.
Komplettiert wird das Team durch ann und Nessi. Während letztere dafür verantwortlich sein wird, den Manitou-Schaden in Grenzen zu halten, soll ann wohl als gnadenlose Chearleaderin fungieren – Bazaar und TuT sind leider noch nicht in der Spieleauswahl enthalten!

Stärken:
In Yinsh sollte vleeseter (fast) jeden Spieler schlagen. Selbiges gilt laut eigener Aussage für Mew2 in TA. Dahinter dürften die Glücksspiel-Spezialisten gefordert sein: Hammer-BS, HotChiliWhopper sind in ihren Spielen BG und LC wohl jeweils die stärksten. Zudem steht in HCA ein CI-Monster zur Verfügung.

Schwächen:
In Manitou und EG sieht es sehr düster aus, hier können Nessi und Wolkenfeder wohl nicht mit den Topspielern konkurrieren. Die größte Schwäche ist aber JuS, wo der Abstand zu den Spezialisten aus den anderen Ligen kaum überwindbar scheint.

Prognose:
Wenn die Würfel gut fallen, ist für die Zweitligsten durchaus was drin. Zum Titel dürfte das aber nicht reichen.

Im nächsten Teil: Die Teams der 3. Ligen